Was ist die Ursache?

Nach Stadiondacheinsturz bei niederländischem Erstligisten - Hat der Klub beim Bau geschlampt?

+
Stadiondach in Alkmaar teilweise eingestürzt - Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

In den Niederlanden kam es zu einem Unglück. Das Stadiondach des Fußballklubs AZ Alkmaar ist eingestürzt. Wurde die Arena zu schnell gebaut?

Update vom 12. August: Nachdem das Stadiondach von AZ Alkmaar vor wenigen Tagen einstürzte, ist klar, dass der niederländische Erstligist im heimischen AFAS-Stadion vorerst nicht antreten kann. Nun hat AZ eine Ausweich-Arena gefunden. Die Ursachen des Unglücks sind noch nicht endgültig bekannt. 

Die nächsten beiden Partien bestreitet das Team von John van den Brom im benachbarten Den Haag, das etwa eine Stunde von Alkmaar entfernt liegt. Betroffen ist das Qualifikations-Rückspiel zur Europa League gegen den ukrainischen Klub FK Mariupol am Donnerstag und das Ligaspiel gegen den FC Groningen am Sonntag. 

AZ Alkmaar: Stadiondach eingestürzt - Hat der Klub beim Bau geschlampt?

Unterdessen haben Experten mit der Ursachenforschung begonnen. Der starke Sturm am Samstag wird als Auslöser, nicht aber als Grund des Unglücks angesehen. Vorwürfe, dass das Stadion zu schnell erbaut worden sei, um Kosten zu sparen, waren schon während der Bauphase 2005/06 bekannt geworden. Auch seien die Sonnenpaneele auf dem Dach nicht für diese Konstruktion geeignet gewesen.

Unglück in Alkmaar: Stadiondach von niederländischen Erstligisten stürzt ein - Verein gibt Statement ab

Erstmeldung vom 11. August: Alkmaar - Fußballstadien müssen einiges aushalten. Wenn die Spielstätten ausverkauft sind, geht es dort meistens rund. Deswegen sind die Arenen auch stabile Gebilde - fast immer. Das Stadiondach von AZ Alkmaar ist hingegen anfälliger. Wie der Verein mitteilte, sind Teile des Dachs eingestürzt. 

Am Samstagabend twitterte der Verein ein Foto, auf dem das Unglück zu sehen ist. 

„Keine Verletzten beim Einsturz des Daches des AFAS-Stadions“, schrieb der niederländische Erstligist. Wie mehrere Medien berichten, soll das Dach aufgrund des starken Windes eingestürzt sein. 

Stadiondach in Alkmaar eingestürzt - Verein muss am Wochenende auswärts ran

Für AZ Alkmaar und den Spielbetrieb hat das an diesem Wochenende noch keine Auswirkungen. Der Klub muss Sonntag bei RKC Waalwijk ran. Vor einer Woche spielte Alkmaar noch daheim gegen Fortuna Sittard. Vor 12.858 Zuschauern, in der damals noch nicht beschädigten Arena, gelang ein 4:0-Heimsieg. 

Am Donnerstag, den 15. August, müsste AZ Alkmaar im Rückspiel für die Euro-League-Qualifikation gegen FK Mariupol ran. 

Manager von AZ Alkmaar äußert sich zum Einsturz des Stadiondaches bei 

Manager Robert Eenhoorn sagte auf einer Pressekonferenz: „Das hat uns alle überrascht. Wir sind sehr schockiert, aber besonders froh, dass es kein Mensch in Mitleidenschaft gezogen wurde. In den kommenden Tagen werden wir eine Studie mit Experten auf diesem Gebiet durchführen. Erst wenn diese Untersuchung abgeschlossen ist, können wir uns näher äußern. Für alles Weitere ist dafür jetzt zu früh“.

Ob und wann wieder gespielt werden kann, ist noch nicht sicher. Eenhoorn sagt: "Im Stadion werden keine Spiele ausgetragen, wenn die Situation nicht sicher ist". Er sagte weiter: „Sobald mehr über unsere bevorstehenden Duelle klar ist, werden wir dies so schnell wie möglich melden."

Erfreulichere Nachrichten gibt es derweil an der Säbener Straße. Wie die tz* exklusiv erfuhr, soll ein Neuzugang beim FC Bayern München fix sein. Niko Kovac darf sich freuen. Während in Alkmaar das Dach erneuert wird, ist auch in der Allianz Arena eine Neuerung im Gespräch. Eine wahre Revolution für Fans. 

ank

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare