Stadionsprecher von Zweitligist verstorben 

Nach Zwischenruf in Trauerrede: Fußballfans von Zweitligist empört über Unruhestifter

Ein Unruhestifter hat die Trauerrede für den verstorbenen Stadionsprecher von Arminia Bielefeld gestört. DSC-Fans reagieren empört auf das Verhalten des Krawallmachers. 

Bielefeld – Die Stimme der Bielefelder Alm ist verstummt. Mit einer Schweigeminute, die der neue Stadionsprecher Sebastian Wiese anstimmte und einer Trauer-Choreo verabschiedeten sich die Arminia-Fans am vergangen Samstag (11. August) von Lothar Buttkus. "Deine Stimme in unseren Herzen - für immer Lothar Buttkus", stand auf einem Banner der Südtribüne.

An Emotionalität war das, was die DSC-Anhänger am Wochenende in der Schüco-Arena auf die Beine stellten, kaum zu übertreffen. Umso mehr ärgerten sich die Fans über einen Krawallmacher, der die Trauerfeier mit einem Zwischenruf störte. Die Reaktionen der Arminia-Fans finden Sie bei den Kollegen von owl24.de.

owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © facebook.com/DSC Arminia Bielefeld

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare