„Können finanziell nicht mitgehen“

Bittere Pille für die Baskets: Top-Center Qvale verlässt Oldenburg

+
Brian Qvale wird die Baskets zur kommenden Saison verlassen. 

Zur kommenden Saison wird Brian Qvale Oldenburg verlassen. Dies teilten die Baskets am Mittwochabend mit. Damit wechselt einer der besten Center der easyCredit BBL zu einem europäischen Spitzenclub. Berichten zufolge soll es sich dabei um das russische Team Lokomotiv Kuban Krasnodar handeln. 

Mit dem Saison-Abschluss am Mittwochabend bedankten sich die Baskets bei ihren Fans. Für einen der Spieler war es wohl auch eine Art Abschied. Denn Brian Qvale wird die Oldenburger zur kommenden Saison verlassen. Laut Medienberichten soll das russische Top-Team Lokomotiv Kuban Krasnodar ein Auge auf den 28-Jährigen geworfen haben.  

„Ich hatte die schönsten zwei Jahre meiner Karriere hier in der Stadt. Meine Familie hat sich unglaublich wohl gefühlt, dazu haben wir große sportliche Erfolge gefeiert und haben immer die Unterstützung der Menschen in Oldenburg gespürt. Auch wenn es mir schwer fällt, die EWE Baskets zu verlassen, war die Chance, die sich mir jetzt bietet, zu groß, um sie auszuschlagen“, erklärt der 28-Jährige.

Qvale war im Sommer 2015 vom sportlichen Leiter Srdjan Klaric in der Türkei entdeckt worden. Unter Headcoach Mladen Drijencic entwickelte er sich zu einem europäischen Top-Center, war in der Saison 2015/2016 der effektivste Spieler und wurde ins All-First-Team der BBL gewählt. In der abgelaufenen Saison erzielte Qvale im Schnitt 14,7 Punkte und 6,4 Rebounds und gehörte damit zu den konstantesten Spielern der BBL und der Basketball Champions League.

Das ist Oldenburg: Bilder vom zweiten Finalspiel der Baskets gegen Bamberg 

„Brian Qvale hat sich in der Zusammenarbeit mit unserem Trainerteam zu einem herausragenden Center entwickelt. Wir hätten ihn gerne weiterhin in Oldenburg gehalten. Bei den Angeboten, die Brian erhalten hat, können wir allerdings finanziell nicht mitgehen“, so Klaric. „Wir wünschen ihm für die Zukunft sportlich und privat alles Gute.“

Neben Qvale muss Oldenburg auf drei weitere Spieler verzichten: Auch Dennis Kramer, Dirk Mädrich und Dominic Lockhart werden in der kommenden Saison nicht mehr im Kader stehen.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare