Kapitän verlängert Vertrag

EWE Arena bebt: 83:64-Sieg gegen Bayreuth – Paulding bleibt

+

Mit dem 83:64-Sieg gegen medi Bayreuth sicherten sich die EWE-Baskets am Samstag, 15. April, einen weiteren Erfolg im Kampf um die Playoffs. Daneben gab es für die Baskets-Fans einen weiteren Höhepunkt: Kapitän Rickey Paulding verkündete nach dem Spiel seine Vertragsverlängerung: Bis mindestens 2019 wird der Kapitän in Oldenburg bleiben.

Dank einer starken Offensive und Defensive gelang den EWE Baskets gegen medi Bayreuth der deutliche Erfolg vor 6000 Zuschauern. Bei der Partie gegen den Tabellenvierten erzwang die Mannschaft von Headcoach Mladen Drijencic 19 Ballverluste und drückte die Trefferquote der Gäste auf 36,5 Prozent. Topscorer wurde Brian Qvale mit 21 Punkten, während Kapitän Rickey Paulding 16 Punkte erreichte. 

Gleich zu Beginn schien es, als wollten die Baskets die Niederlage in Gießen wiedergutmachen. Die Gastgeber verteidigten intensiv, übten Druck auf die Bayreuther aus und Paulding schloss trotz Foul ab und traf per Korbleger. Philipp Schwethelm traf sodann mit seinem zweiten Dreier zum 11:6. Am Ende des Viertels verkürzten die Bayreuther auf 18:16, der zweite Abschnitt verlief ausgeglichen. Doch Frantz Massenat brachte den Oldenburgern Struktur und traf zum 27:23. 

EWE Baskets vs Bayreuth: So feierten die Oldenburger den 83:64-Sieg

In der zweiten Halbzeit suchten die Baskets früh die Vorentscheidung. Nachdem Paulding per Dunk zum 38:34 traf, erhöhte De Zeeuw aus der Distanz auf 43:34 und Brian Qvale legte ebenfalls per Dunk nach. Dank der intensiven Verteidigung gaben die Gastgeber den Ton an. Mit einem 10:3-Lauf zum Viertelende erhöhten die Baskets auf 60:45. Per Dreier von Vaughn Dugging schraubten die Oldenburger den Spielstand zwischenzeitlich dann auf 68:47. 

Standing Ovation für Kapitän Rickey Paulding

Zum emotionalen Höhepunkt des Abends kam es in der EWE Arena nach der Partie: Kapitän Rickey Paulding wurde für zehn Jahre Pauldingburg geehrt und verkündete seine Vertragsverlängerung bis 2019 mit den Worten: „Ich bin ein Oldenburger.“ Zusammen mit Hermann Schüller, dem geschäftsführendem Gesellschafter der EWE Baskets, nutzte er den Augenblick vor 6000 feiernden Zuschauern für seine Botschaft. Minutenlang applaudierten die Oldenburger Fans und feierten ihren Kapitän mit Standing Ovation. 

„Wir freuen uns auf weitere Glanzleistungen von einem der besten Basketballer, der jemals in Deutschland gespielt hat“, erklärte Schüller, „Rickey Paulding hat etwas geschafft, was nicht jedem Sportler gelingt: Er hat die Herzen der Oldenburger erobert.“ Auch Headcoach Drijencic lobte seinen Spieler: „Für einen Trainer ist ein Spieler wie Rickey ein unfassbares Geschenk.“ Mindestens zwei weitere Jahre wird der 34-Jährige bei den EWE Baskets spielen. 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare