102:95-Erfolg

Baskets bringen Oldenburger Parkett zum Beben: Sieg gegen Juventus Utena

+
Rickey Paulding nahm sein Team in den entscheidenden Phasen auf die Schultern.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten lieferten die EWE Baskets am Mittwochabend schließlich eine Glanzvorstellung ab. Die Oldenburger schlugen Juventus Utena mit 102:95 und nehmen damit Kurs auf die Playoffs in der Basketball Champions League. 

„World Press Photo“-Ausstellung kehrt nach Oldenburg zurück

Zunächst konnten die Oldenburger dem Spiel nicht ihren Stempel aufdrücken. Während ihre Konzentration noch schwächelte, fanden die Gäste schnell ihren Rhythmus. Jonte Flowers traf zielsicher aus der Distanz und sorgte für das 8:13. Zu Beginn des zweiten Viertels traf Juventus Utena 60 Prozent der Dreier und setzte sich auf 37:26 ab. 

Obwohl die Gastgeber weiterhin Schwierigkeiten hatten, Utena in der Defensive zu stoppen, sorgte Rickey Paulding mit Dunks im Fastbreak für Highlights. Mit einem Buzzer Beater stellte er sicher, dass der Rückstand zur Pause einstellig blieb (44:51). 

Nach der Halbzeit zeigte sich ein ganz anderes Bild auf dem Oldenburger Parkett. Die Baskets kämpften sich zurück ins Spiel und sorgten für Fehler bei den Gästen. Auch Paulding war nun nicht mehr zu stoppen. Im dritten Viertel erzielte er 13 Punkte und sorgte für die Führung von 64:61. 

Als Juventus Utena anschließend nochmals auf sieben Punkte verkürzte, war wieder Paulding zur Stelle und brachte den Vorsprung mit fünf Punkten wieder in den zweistelligen Bereich. Bryon Allen sorgte mit einem Dreier zum 102:92 schließlich für den Schlusspunkt. 

Wenn Ihr auf der Suche nach mehr Infos zu den EWE Baskets Oldenburg seid, dann solltet Ihr einen Blick auf unsere Übersichtsseite werfen. Und hier findet Ihr Sport aus aller Welt.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare