Zoff um Handy eskaliert

Deutsche Bahn: Mann fällt aufs Gleis, S-Bahn rollt drüber – Freundin sieht alles

Zwei Polizisten stehen am Bahngleis, welches nach einem Zugunfall gesperrt wurde.
+
Die Strecke zwischen Elbgaustraße und Aumühle musste während des gesamten Einsatzes gesperrt werden. (Symbolbild/24hamburg.de-Montage)

Nach einem Streit fällt ein Mann in Reinbek aufs Gleis und wird von einer S-Bahn in Richtung Hamburg überrollt. Seine Freundin muss zusehen.

Reinbek (Schleswig-Holstein) – Das Drama spielt sich am Abend des 14. Juli 2020 an der Bahn-Station Reinbek in Schleswig-Holstein ab. Als zwei Männer (46, 25) wegen eines Handys in Streit geraten, fällt der 46-Jährige im Gerangel aufs Gleisbett, als die S-Bahn in Richtung Hamburg-Bergedorf einfährt. Der Mann wird überrollt, die S-Bahn kommt trotz Notbremsung nicht mehr rechtzeitig zum Halten. Seine Freundin muss dabei zusehen, wie er die Hölle durchlebt, die ihn fast sein Leben kostet.

24hamburg.de berichtet über den dramatischen Feuerwehr-Einsatz und auch darüber, wie es mit den Beteiligten weitergeht. Grundsätzlich rät die Deutsche Bahn Passagieren immer mindestens einen Meter Abstand zur Bahnsteigkante zu halten, um nicht versehentlich auf die Gleise zu fallen. * 24hamburg.de und kreiszeitung.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare