Verkehrs- und Evakuierungsmaßnahmen aufgehoben

Weltkriegsbombe in der Überseestadt gefunden: Entschärfung erfolgreich

+
Zum Vergrößern des betroffenen Gebiets oben rechts klicken.

Heute gegen 17 Uhr soll in der Überseestadt eine Weltkriegsbombe durch Sprengmeister Peter Seydel entschärft werden. Das Zehn-Zentner-Geschoss wurde heute Vormittag bei Bauarbeiten gefunden, wie die Polizei mitteilt. Zur Zeit ist daher die Zugverbindung zwischen Bremen und Delmenhorst gesperrt. Update: Die aufgefundene 10-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde um 19.25 Uhr vom Sprengmeister der Bremer Polizei erfolgreich entschärft.

Wert 6.000 Euro: 450 Pakete Tabak auf der A1 beschlagnahmt

Demnach wird der Fundort Löwenhof/Rosenkranz in einem 350-Meter-Radius evakuiert. Von der Evakuierung betroffen sind auch ein Teil der Weser und die Stephanibrücke. Diese Bereiche, einschließlich B 75 und Bahnstrecke nach Oldenburg, müssen kurzfristig voll gesperrt werden. Auch der Luftverkehr ist für diesen Zeitraum betroffen.

Im Umkreis von 1.000 Metern ist luftschutzmäßiges Verhalten erforderlich. Das bedeutet, dass Ihr Euch während der Entschärfung zwar im Gebäude aufhalten dürft, aber in Räumen, die vom Bombenfundort abgewandt liegen. Außerdem solltet Ihr Euch nicht in der Nähe von Fenstern aufhalten. Kippt die Fenster. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Evakuierungsbereich weiträumig zu umfahren. 

Gesperrte Zugverbindung

Aufgrund der Entschärfung ist auch die Zugstrecke zwischen Bremen zwischen Bremen Hauptbahnhof und Delmenhorst gesperrt:

Züge der Linie RE 1 aus Hannover enden und beginnen in Bremen Hauptbahnhof

Züge der Linie RE 1 aus Norddeich Mole enden und beginnen in Hude

Die Bahn versucht einen Ersatzverkehr mit Bussen einzurichten.

Laut Angaben der Deutschen Bahn wird die Sperrung bis etwa 18 Uhr andauern.

Update

+++ Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist zwischen Bremen und Hude eingerichtet. Es fahren bisher vier Busse der Firma Hutfilter.

+++ Der Radius für die Evakuierung beträgt jetzt 400 Meter und der für luftschutzmäßiges Verhalten 700 Meter.

+++ Während der Entschärfung werden die Oldenburger Straße für den Straßenverkehr und die Weser für den Schiffsverkehr ab 16 Uhr gesperrt. Der Bahnverkehr Bremen-Oldenburg ist bereits eingestellt. Für Bürgerinnen und Bürger, die evakuiert werden, stehen Räumlichkeiten in der Schule am Leibnitzplatz zur Verfügung. Die Polizei Bremen hat ein Bürgertelefon unter der Telefonnummer 0421 4491701 geschaltet.

+++ Die aufgefundene 10-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde um 19.25 Uhr vom Sprengmeister der Bremer Polizei erfolgreich entschärft. Die Verkehrs- und Evakuierungsmaßnahmen sind aufgehoben.

Mehr aus der Region

Vorsicht Hundebesitzer! Polizei warnt vor Ködern mit Reißzwecken – in Kattenturm

„Helga!“-Award: Watt En Schlick ist offiziell „Bestes Festival“

Das geht am Wochenende: 12 Tipps für Bremen, Oldenburg und umzu

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare