VW-Bulli nimmt Vorfahrt

Zehn Kinder bei Schulbus-Crash verletzt - Rettungskräfte richten Sammelstelle in Feuerwehrhaus ein

+
Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei waren bei dem Schulbus-Unfall bei Verden mit einem Großaufgebot im Einsatz und richteten eine Sammelstelle ein.

Ein mit 45 Kindern besetzter Schulbus ist in einen Unfall verwickelt worden. Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot im Einsatz und richteten eine Sammelstelle in einem Feuerwehrhaus ein.

Verden - Bei einem Unfall, bei dem ein vollbesetzter Schulbus mit einem Firmentransporter zusammenstieß, sind am Mittwochmorgen zehn Kinder verletzt worden. Der VW-Bulli hatte dem Bus bei Verden die Vorfahrt genommen, dann kam es zum Crash. Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei waren mit einem Großaufgebot im Einsatz und richteten eine Sammelstelle in einem nahegelegenen Feuerwehrhaus ein, wie nordbuzz.de* berichtet.

VW-Bulli nimmt Schulbus bei Verden Vorfahrt - zehn Kinder bei Unfall verletzt 

Der Schulbus war mit 45 Kindern besetzt, zehn wurden verletzt. Insgesamt entstand ein Schaden von 70.000 Euro.

Nach Polizeiangaben, ereignete sich der Unfall um kurz nach 8 Uhr in der Schützenstraße in der Ortschaft Hülsen bei Verden nahe Bremen. Der 55-jährige Fahrer eines VW-Bulli-Firmenwagens wollte aus dem Mühlenwagen herausfahren und missachtete dabei die Vorfahrt des mit 45 Kindern vollbesetzten Schulbusses. Dessen 65-jähriger Fahrer konnte den Zusammenstoß trotz zum Glück nur mäßiger Geschwindigkeit nicht mehr verhindern.

VW-Bulli kann nicht mehr bremsen und crasht in Schulbus - verletzte Kinder nach Unfall in Feuerwehrhaus versorgt

Sechs verletzte Kinder wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert, vier von ihren Eltern in Obhut genommen. 

Zehn Kinder wurden bei dem Schulbus-Unfall durch Prellungen und Schock leicht verletzt. Um sie versorgen und betreuen zu können, richteten Einsatzkräfte in einem nahegelegenen Feuerwehrhaus eine Sammelstelle ein. Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Teilweise erschienen Eltern an der Unfallstelle, um sich um ihre Kinder zu kümmern. Sechs Kinder mussten mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Alle Verletzte sind zwischen 7 und 10 Jahren alt. Beide Busfahrer blieben bei dem Unfall unverletzt, der Sachschaden wird auf 70.000 Euro geschätzt.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr Nachrichten aus dem Norden

Lkw überrollt 17-Jährige auf Fahrrad: Jugendliche ist tot - Fahrer fährt weiter

Mädchen (13) war vier Tage vermisst - Polizei hat Luciana gefunden

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare