Er ging einem zivilen Geschwindigkeitsmessfahrzeug ins Netz

Satte 74 km/h zu schnell: Betrunkener Bleifuß auf der A1 erwischt

+
Symbolfoto

Ein erheblicher Geschwindigkeitsverstoß hatte am Mittwoch, 13. Juni, gegen 15.11 Uhr, weitreichende Folgen für den Verursacher.

Lynchjustiz in Bremen-Lesum: Vermeintlicher Pädophiler lebensgefährlich verletzt

Die Polizei berichtet: Er war zunächst mit seinem Audi A6 auf der Autobahn 1 in Richtung Hamburg unterwegs. Im Bereich der Samtgemeinde Harpstedt überschritt er mehrfach die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. 

Im beginnenden Bereich der Großbaustelle Stuhr wurde die erlaubte Höchstgeschwindigkeit in mehreren Schritten auf 80 km/h reduziert. Hier konnten die Beamten der Autobahnpolizei Ahlhorn, die mit einem zivilen Geschwindigkeitsmessfahrzeug hinter dem Audi fuhren, eine Messung durchführen, bei der die erlaubte Höchstgeschwindigkeit um 74 km/h überschritten wurde.

Die folgende Kontrolle erfolgte auf einem Parkplatz der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinde Stuhr. Dort wurde dem Mann angeboten, sich die auf Videoband aufgezeichneten Geschwindigkeitsverstöße anzusehen. 

Der Mann nahm dafür im zivilen Messfahrzeug Platz. Die Beamten stellten Alkoholgeruch bei dem 54-jährigen Fahrzeugführer aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis fest und boten ihm einen Atemalkoholtest an.

Dieser ergab einen Wert von 1,48 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.