Auch Verbindung nach Oldenburg betroffen

Zugausfälle zwischen Bremen und Hannover: Oberleitungsstörungen in Nienburg

+

Auf der Bahnstrecke Hannover-Bremen-Oldenburg kommt es derzeit zu Verspätungen und Zugausfällen. Grund dafür sind Oberleitungsstörungen in Nienburg. Update (von 10 Uhr): Die Streckensperrung zwischen Neustadt und Nienburg ist aufgehoben. Es kommt aber noch zu Verspätungen.

Am Montagmorgen kommt es zu Verspätungen auf der Bahnstrecke Hannover-Bremen-Oldenburg.

In Folge der Oberleitungsstörungen in Nienburg müssen Zugfahrer am Montag, 20. März mit starken Einschränkungen rechnen. Betroffen sind die Linien RE1 / RE8 sowie der S2 der S-Bahn Hannover. Die Linien fahren in beiden Richtungen zwischen Hannover und Bremen mit Verspätung oder fallen zwischen Eystrup und Neustadt aus. 

Die S-Bahnen der Linie 2 verkehren nicht zwischen Linsburg und Nienburg (Weser). Die Regionalexpresse der Linien 1 / 8 fallen derzeit zwischen Hannover und Verden aus.

Ein Notverkehr mit Bussen ist laut Angaben der Deutschen Bahn zwischen Neustadt / Rbge und Verden eingerichtet. Auch auf der Strecke Bremen-Oldenburg gibt es Verspätungen. 

Update: Die Streckensperrung zwischen Neustadt und Nienburg ist aufgehoben. Es kommt aber noch zu Verspätungen.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.