Suche mit Hubschrauber vergeblich

Mysteriöser Unfall: Bulli-Fahrer landet im Graben und verschwindet spurlos

Im Kreis Rotenburg ist am Samstag ein VW-Bus bei einem Unfall im Graben gelandet. Mysteriös: Als die Rettungskräfte am Unfallort zwischen Vorwerk und Steinfeld ankamen, befand sich niemand in dem Wagen. Offenbar hatte sich die verunglückte Person eigenständig befreit und zu Fuß auf den Weg gemacht.

Die Polizei berichtet: Nach bisherigen Erkenntnissen war der Bus gegen 18.40 Uhr beim Befahren einer Rechtskurve vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und im Seitenraum mit einem Baum kollidiert. Ersthelfer hätten dem Fahrer aus dem Fahrzeug geholfen und die Polizei und den Rettungsdienst verständigt. Noch bevor die Beamten an der Unfallstelle eintrafen, ergriff der verletzte Mann die Flucht. Warum er das tat, ist noch unklar. 

Die Polizei setzte bei der Suche nach ihm einen Polizeihubschrauber und auch Spürhundehunde ein. Nachfragen bei Taxiunternehmen und auch in den Notaufnahmen der umliegenden Krankenhäuser blieben erfolglos. Bis heute fehlt von dem Gesuchten jede Spur. Die Ermittlungen der zuständigen Polizei in Tarmstedt dauern an. Sachdienliche Hinweise zum derzeitigen Aufenthaltsort des Unfallfahrers bitte unter Telefon 04283/777.

Schwer verletzt: Betrunkener läuft in Bremen-Walle vor Straßenbahn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolfoto)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare