Hoher Sachschaden bei Unfall in Oldenburger Kreisverkehr: Straßenlaterne muss entfernt werden

+
Die Unfallstelle im Kreisverkehr auf der Bremer Heerstraße.

Im Kreisverkehr auf der Bremer Heerstraße kam es am Sonntag zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei drehte sich ein Pkw um eine Straßenlaterne herum, die anschließend aus Sicherheitsgründen entfernt werden musste. Die Fahrerin blieb unverletzt, wie die Polizei berichtet.

Im Polizeibericht heißt es: „Am Sonntagnachmittag, 19. August, gegen 14.50 Uhr ereignete sich in Oldenburg auf der Bremer Heerstraße am Kreisverkehr zum Borchersweg ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Eine 73-jährige Fahrerin eines silbernen Pkw aus Leer fuhr vom Borchersweg kommend in den Kreisverkehr ein und beabsichtigte diesen in Richtung Bremer Heerstraße stadteinwärts zu verlassen. Beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr kam der Pkw aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. 

Hier geriet die Fahrerin zunächst auf die Verkehrsinsel und prallte dann frontal gegen eine Straßenlaterne. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Pkw um die Laterne herum und kam quer auf der stadtauswärts führenden Fahrspur der Bremer Heerstraße zum stehen. Am Pkw der unverletzten Leeranerin entand Totalschaden. Die Straßenlaterne wurde derart stark beschädigt, dass sie aus Sicherheitsgründen entfernt werden musste.“

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare