Trickbetrug in Hannover

Frau lässt "Stadtwerke"-Mann in Wohnung - Besuch nimmt ein übles Ende

+
Immer wieder werden Senioren Opfer fieser Diebstahl-Tricks (Symbolbild).

Eine Frau ließ einen unbekannten Mann in ihre Wohnung. Mit einem Trick verschaffte er sich Zutritt. Der Besuch endet übel. Die Polizei in Niedersachsen fahndet.

  • Ein unbekannter Mann hat sich in Hannover bei einer Seniorin als Handwerker ausgegeben
  • So verschaffte er sich Zutritt zur Wohnung der 80-jährigen Frau
  • Der Betrüger verließ das Gebäude mit einer großen Summe Bargeld und Schmuck
  • Die Polizei Hannover bittet die Bevölkerung um Hinweise

Hannover - Ein unbekannter Mann hat sich am Mittwochnachmittag bei einer Seniorin in Waldhausen als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgegeben und sich so Zutritt zur Wohnung verschafft, wie nordbuzz.de* berichtet. Anschließend konnte er das Gebäude mit 100 000 Euro und mehreren Schmuckstücken verlassen.

Hannover: Mann gibt sich als Stadtwerke-Mitarbeiter aus - Frau um Geld betrogen

Wie die Polizei Hannover mitteilte, klingelte der Täter gegen 15 Uhr an der Haustür der 80-jährigen Seniorin in einem Mehrfamilienhaus. Als sie die Tür öffnete stand ein etwa 30 Jahre alter Mann davor, der sich als Mitarbeiter der Stadtwerke Hannover ausgab. Unter dem Vorwand, die Wasserleitung abstellen zu müssen, verlangte er Zugang zur Wohnung der Frau.

Als die Dame nach einem entsprechenden Ausweis fragte, reagierte der Unbekannte extrem gereizt und berief sich immer wieder auf eine Fachfirma, die sich am Vormittag tatsächlich aufgrund eines Wasserschadens in der Wohnung aufgehalten hatte.

Mehr News aus Hannover: Horror in Psychiatrie! Ex-Patient vergewaltigt Mitarbeiterin - ein Detail schockiert

Senioren-Betrug in Hannover: Unbekannter flieht mit sehr viel Geld

Schließlich gab die 80-Jährige nach und ließ den angeblichen Mitarbeiter der Stadtwerke in die Wohnung. Kurz darauf öffnete der junge Mann alle Wasserhähne in der Küche und im Bad und forderte sie auf, den Duschkopf der Badewanne festzuhalten, bis kein Wasser mehr kommt. Daraufhin ließ er die Dame allein im Bad zurück, um nach eigener Aussage im Keller das Wasser abzustellen.

Als die 80-Jährige wenig später das Badezimmer verließ, konnte sie den Mann weder im Keller noch in der Küche finden! Stattdessen stellte sie fest, dass das Mobiliar durchwühlt worden war und es fehlten diverse Schmuckstücke sowie 100 000 Euro aus der Wohnung in Hannover.

Zeugenaufruf der Polizei Hannover: Wer kann Hinweise zu dem Täter geben? 

So wird der Mann aus Hannover beschrieben:

  • etwa 1,70 Meter groß, 
  • hat dunkle, kurze Haare 
  • ist von südländischer Erscheinung 
  • spricht Hochdeutsch mit leicht verwaschener Aussprache 
  • trug während der Tat helle Oberbekleidung

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 entgegen.

In Hannover hat ein Obdachloser sich eine Taube geschnappt und sie getötet, weil er Hunger hatte, wie nordbuzz.de* berichtet. Ein Ehepaar aus Hannover erhielt die schönste Nachricht am Flughafen kurz vor dem Flug in die Flitterwochen, wie nordbuzz.de* berichtet.

Lesen Sie auch: Drittklässler sammeln Müll - plötzlich liegt eine Leiche vor ihnen

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk.

fm

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare