„Familienbetrieb“ aufgeflogen: Polizei hebt Cannabis-Plantage von Eltern und Söhnen in Schwachhausen aus

Einsatzkräfte der Bremer Polizei hoben gestern Mittag in Schwachhausen eine Cannabis-Plantage aus, deren Pflanzen in sogenannten Growzelten im Garten einer Reihenhaussiedlung gezüchtet wurden. Bei der Durchsuchung von Wohnhaus und Grundstück fanden sich diverse Drogen, wie die Polizei berichtet.

Im Polizeibericht heißt es weiter: „Gestern Mittag ging die Bremer Polizei Hinweisen von Bürgern nach, die auf dem Grundstück einer vierköpfigen Familie ein kleines Plastikgewächshaus bemerkten, in denen nach ihrer Beobachtung Cannabis-Pflanzen gezogen wurden. Eine Polizeistreife überprüfte den Hinweis, der sich als richtig herausstellte. 

Bei einer anschließenden durch einen Richter angeordneten Durchsuchung fanden sich neben weiteren kleineren Gewächshäusern im Wohnhaus diverse Drogen in den Zimmern der 18- und 25-jährigen Söhnen des tatverdächtigen Ehepaars. Darüber hinaus lagerte im gesamten Haus der 56- und 58- jährigen Eheleute eine umfangreiche Ausrüstung zum Züchten von Cannabis. Der 58-jährige Vater und der 25-jährige Sohn wurden vorläufig festgenommen.“

Rubriklistenbild: © Pixabay

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.