Täter untergetaucht

Dank „Kommissar Zufall“: Einbruch-Serie in Westerstede aufgeklärt, weil Täter echt dummen Fehler begangen

+
In Westerstede konnte eine Serie von sechs Einbrüchen in Kindergärten und Sanitärgeschäfte im Stadtgebiet aufgeklärt werden – Dank „Kommissar Zufall“.

In Westerstede konnte eine Serie von insgesamt sechs Einbrüchen in Kindergärten und ein Sanitärgeschäft im Stadtgebiet aufgeklärt werden. Nach Polizei-Angaben spielte dabei „Kommissar Zufall“ eine maßgebliche Rolle. Ein Täter ist flüchtig.

Einbrecher in Westerstede kontrolliert, weil sie ohne Licht auf Fahrrad fuhren - Ein Täter flüchtet

Westerstede - Eine Streifenwagenbesetzung bemerkte am späten Samstag Abend in Westerstede zwei auffällige Fahrradfahrer, die sich später als Einbrecher herausstellten. Die jungen Männer waren ohne Beleuchtung unterwegs, wie die Polizei berichtete. Einer der beiden konnte daraufhin kontrolliert werden, der zweite flüchtete aus zunächst unbekannten Gründen. Der kontrollierte 18-jährige Westersteder gab daraufhin zu, er und sein Freund hätten die Räder zuvor in Bad Zwischenahn gestohlen. Nach der Feststellung seiner Personalien und einer polizeilichen Anhörung wurde der Täter entlassen.

Flüchtiger Einbrecher in Westerstede ermittelt - Täter führt Polizei zur Beute 

Später konnten das andere Fahrrad und der Rucksack des flüchtigen 17-Jährigen im Rahmen der weiteren Fahndung aufgefunden werden. Neben einem Brecheisen fanden die Beamten darin ein Dokument mit dem Namen des Jugendlichen, der in einer örtlichen Jugendhilfeeinrichtung untergebracht war. Das Brecheisen hatten die jungen Einbrecher in einem Baumarkt in Westerstede entwendet. Der 17-jährige Täter gab in der Vernehmung Einbrüche in einen Kindergarten und ein Sanitärgeschäft zu. Er führte die Polizei zudem zum Versteck der Beute.

Einbrecher aus Westerstede legen Laptop in Versteck ab - Täter untergetaucht 

Dort hatten die Einbrecher u.a. einen Laptop aus einem Einbruch in einen Kindergarten abgelegt. Er wurde an die Einrichtung zurückgegeben. Derweil ist der 18-jährige Täter untergetaucht und konnte noch nicht weiter zu den Taten vernommen werden. Die Ermittlungen dauern an.

Ebenfalls gesucht wird nach Danuta Lysien. Die verschwundene Frau aus Oldenburg ist zur öffentlichen Fahndung ausgeschrieben. Zu einem Schockmoment kam es in der Vahr, als ein Räuber bei einem Tankstellen-Überfall einen Elektroschocker zückte. Und bei Ryanair steht der Mittwoch ganz im Zeichen von Streik. Darauf müsst Ihr Euch einstellen.

Brand-Geruch sorgt in Oldenburg für Aufregung: Darum riecht es in der Stadt nach Feuer.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare