Wohl Ende der Disco am Bahnhof

Fristlose Kündigung und Räumungsklage: „Retro“ in Delmenhorst vor dem Aus

+
Symbolbild

Schluss mit Party? Die Discothek Retro in Delmenhorst scheint vor dem unmittelbaren Aus zu stehen. Nach Informationen der „Nordwest-Zeitung“ hat die vermietende Saller-Gruppe den Vertrag fristlos gekündigt, auch das Wasser sei bereits abgestellt worden. Grund seien seit einem Jahr ausbleibende Mietzahlungen und Rückstände bei den Nebenkosten, die Räumungsklage laufe bereits.

„Wenn es um die Miete geht, ist man häufig noch etwas geduldiger. Man hofft, dass eine gemeinsame Basis gefunden werden kann“, wird Christian Kistritz von der Saller-Gruppe in der „Nordwest-Zeitung“ zitiert. Da aber keine Übereinkunft gefunden werden konnte, habe man sich zu diesem Schritt entschlossen.

Rund sieben Jahre gibt es das Retro in Delmenhorst bereits, die Besucherzahl hat zuletzt aber abgenommen. Eine Nachfolge-Disco soll es übrigens nicht geben, vielmehr sollen in den Räumen Büros oder Praxen angesiedelt werden.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.