In Delmenhorst: Frau baut Unfall, flüchtet doppelt und wird später zu Hause mit 2,61 Promille angetroffen

Nachdem sich eine 53-jährige Unfallbeteiligte vom Ort des Geschehens entfernte und ihre Fahrt auch nach einem kurzen Zwiegespräch mit der Geschädigten fortsetzte, konnte sie später von der Polizei schwer alkoholisiert zu Hause angetroffen werden, wie die Beamten berichten.

Im Polizeibericht heißt es: „Am Dienstag, gegen 20.15 Uhr, ist es in der Stedinger Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem BMW und einem VW gekommen. Die 53-jährige BMW-Fahrerin aus Delmenhorst entfernte sich daraufhin unerlaubt von der Unfallstelle. Sie konnte jedoch durch die 43-jährige VW-Fahrerin aus Delmenhorst nach kurzer Zeit angehalten werden. 

Die 53-Jährige setzte nach einem kurzen Gespräch die Fahrt wieder ohne den Pflichten einer Unfallbeteiligten nachzukommen fort. Sie konnte durch hinzugerufene Polizeibeamte an ihrer Wohnanschrift angetroffen werden. Hier ergab ein Atemalkoholtest bei der 53-Jährigen einen Wert von 2,61 Promille. Der Führerschein der 53-Jährigen ist sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 650 Euro. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.