Pflicht fürs Portemonnaie

Druckfrisch: Bremen hat jetzt seinen eigenen Null-Euro-Schein

+

Das wurde aber auch Zeit! Endlich gibt es einen Geldschein aus Bremen. Bezahlen könnt Ihr mit dem guten Stück zwar nicht, ein tolles Souvenir ist die Null-Euro-Note aber allemal.

Seit dem 6. Dezember könnt Ihr den Schein bei den Bremer Touristeninformationen kaufen, zum Preis von 2,50 Euro das Stück. Was Ihr dafür bekommt? Einen Schein, der stark an einen echten Geldschein erinnert, mit dem Bremer Rathaus und den Stadtmusikanten bedruckt ist und auch über Sicherheitsmerkmale wie ein Wasserzeichen und eine Seriennummer verfügt.

„Zunächst waren wir etwas skeptisch, ob es sich lohnen würde, einen solchen Schein auch für Bremen produzieren zu lassen“, erklärt Ute Schemming, Leiterin der BTZ- Tourist-Informationen. „Aber die Nachfrage ist unglaublich. Bereits bevor wir die Scheine geliefert bekamen, hatten wir 2.500 Vorabbestellungen von Sammlern.“

Kein Wunder, schließlich ist es eine sehr charmante Idee, seinen Lokalpatriotismus im Portemonnaie mit sich herumzutragen.

Auch interessant

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.