Spürhund findet nichts

Bombendrohung: Fehlalarm in der Bremer Neustadt

+
Das Gebiet um den Supermarkt wurde weiträumig abgesperrt.

Fehlalarm in der Bremer Neustadt: Am Mittwochnachmittag ging beim Rewe-Markt an der Westerstraße per Telefon eine Bombendrohung ein. Die Polizei evakuierte den Supermarkt und durchsuchte das Gebäude mit einem Sprengstoff-Spürhund. Da dieser nicht fündig wurde, wurde die Sperrung des Gebiets aufgehoben und das Geschäft wieder geöffnet.

Gegenüber nordbuzz bestätigte eine Rewe-Mitarbeiterin, dass es einen Anruf mit der Drohung gegeben habe. Daraufhin habe der Supermarkt-Chef den Laden räumen lassen und die Polizei verständigt.

Der Sprengstoff-Spürhund hat nichts gefunden.

Während der Suche nach einer möglichen Bombe kam es in der Neustadt zu Verkehrsbehinderungen, da Oster- und Westerstraße weiträumig abgesperrt waren. Zudem wurde die Straßenbahn der Linie 8 sowie die Buslinie 24 umgeleitet.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.