Bei Kontrollen der Autobahnpolizei

Wert 6.000 Euro: 450 Pakete Tabak auf der A1 beschlagnahmt

In der vergangenen Woche haben Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn im Landkreis Oldenburg verstärkt gezielt Kontrollen von Pkw und Reisebussen vorgenommen. Im Fokus stand insbesondere die Kriminalitätsüberwachung. Die Beamten stellten diverse Verstöße fest und leiteten entsprechende Strafverfahren ein, wie die Polizei berichtet.

Unter anderem fielen demnach zwei Pkws auf, die nicht versichert waren. Zwei Pkw-Fahrer waren mit ihrem Fahrzeug unterwegs, ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Außerdem kontrollierten die Beamten sechs Personen, denen der unerlaubte Aufenthalt in Deutschland nachgewiesen wurde. Vier dieser Personen, die sich unerlaubt im Bundesgebiet aufhielten, wiesen sich mit gefälschten Dokumenten aus. Alle sechs Personen erwartet ein Strafverfahren, sie wurden angewiesen, das Bundesgebiet zu verlassen. 

Am Donnerstag kontrollierten die Beamten der Autobahnpolizei gemeinsam mit Beamten des Zolls im Bereich des Landkreises Oldenburg auf der Rastanlage Wildeshausen an der A1. Unter anderem überprüften die Beamten einen Pkw mit dänischer Zulassung. Sie staunten nicht schlecht, als sie im Kofferraum des Fahrzeuges sowie im gesamten Innenraum 450 Pakete Tabak fanden. Die Ware hat einen Wert von etwa 6.000 Euro. Gegen die Insassen wurde ein Verfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung eingeleitet. Die Höhe der nachzuzahlenden Steuer wurde auf circa 5.000 EUR festgesetzt. Auch den Tabak mussten die Tatverdächtigen zurücklassen, der wurde beschlagnahmt. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / Julian Strate (Symbolbild)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare