Kritik an Moderatorin

Live im ZDF-„heute Journal“: Marietta Slomka empört Zuschauer mit gewagter These - FDP-Chef reagiert sofort

Marietta Slomka
+
Marietta Slomka

ZDF-Moderatorin Marietta Slomka sorgt mit einem Satz für große Aufregung. Auch FDP-Chef Lindner echauffierte sich prompt.

  • Marietta Slomka hat sich mit einer Äußerung über Russland und die USA viel Kritik eingehandelt.
  • Die ZDF-Moderatorin stellte potenzielle Auftragsmorde der Amerikaner in den Raum.
  • FDP-Chef Lindner reagierte auf Twitter.

München - Marietta Slomka hat mit einer Aussage im „Heute Journal“ für Empörung gesorgt. Die Moderatorin stellte bei einer Anmoderation für einen Beitrag mögliche Auftragsmorde der USA in den Raum. Russland wird verdächtig, an einem Mord im Berliner Tiergarten verantwortlich gewesen zu sein.

ZDF-Heute-Journal: FDP-Chef Christian Linder kanzelt Marietta Slomka ab

Slomkas genaue Worte: „Wie sehr sich die Welt verändert hat, sieht man auch daran, dass Russland und die USA inzwischen fast gleichermaßen schwierig sind ... [] Gut: Die Amerikaner lassen keine unliebsamen Leute in Berliner Parkanlagen ermorden – soweit man weiß.“

Slomka implizierte nicht nur, dass die USA sich ähnlich wie Russland zu Tötungen auf deutschem Boden bereit erklären würden, sondern bezeichnete die beiden Länder auch als „gleichermaßen schwierig.“

Der Aufschrei bei Twitter folgte sofort. FDP-Chef Christian Lindner echauffierte sich über die Moderatorin: „Ohne Beleg wird in den Raum gestellt, USA könnten vielleicht Auftragsmorde bei uns veranlassen. Die Gleichsetzung von USA und Russland ist abwegig und falsch. Die ironische Attitüde des ‚Heute Journals‘ verlässt den seriösen Journalismus – die Redaktion sollte sich distanzieren.“

Marietta Slomka sorgt für Aufregung - ZDF reagiert

Das ZDF sagte der „Bild“ in einem ersten Statement, es habe sich um Ironie gehandelt. FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff (53) kritisierte Slomka und das ZDF derweil ebenso harsch wie Lindner. Er sagte der „Bild“: „So erfüllt der öffentlich-rechtliche Rundfunk seinen Anspruch, seriös zu informieren, nicht. Das ist schon fast Desinformation.“

Ein Twitter-Nutzer kommentiert in dieselbe Richtung: „Solche unsachlichen Spitzen sind eines führenden Meinungsmediums nicht angemessen und unseriös. Ein Ärgernis.“

Ein anderer Kommentar auf Twitter lautet: „Langsam verschwimmen die Grenzen zwischen „heute“ und „heute show“! Bloß Welke & Friends wissen, sie machen Satire! Slomka meint es hingegen tatsächlich ernst!“

Nicht reagiert hat das ZDF auf die Entscheidung von Petra Gerster, ihren Vertrag nicht zu verlängern. Nach 22 Jahren hört die Moderatorin der „heute“-Nachrichten auf, ihre Nachfolge ist noch nicht geklärt. 

Einige Twitter-User stellen sich gegen Lindner

Doch es gibt auch User, die Slomka zur Seite springen. An Lindner gerichtet schreibt ein Nutzer: „Sowas würden die USA natürlich nie tun. Und wenn dann auch nur aus den richtigen Gründen.“

„Vom Drohnenprogramm haben Sie aber schon mal gehört?“, fragt ein weiterer Nutzer Lindner.

„Für Herrn Lindner ist sie CIA wohl so eine Art Heilsarmee“, kommentiert ein anderer, und ein weiterer schlägt vor: „Meine Güte Herr Lindner, seien Sie doch nicht so naiv.“

Bei der CDU droht in Sachsen-Anhalt richtig Ärger:Dort könnte die Kenia-Koalition möglicherweise zerbrechen. Der Grund: Ein Nazi-Tattoo von CDU-Kreispolitiker Robert Möritz.

tz/mm

Bei der ZDF-Talkshow „Maybrit Illner“ ging es Donnerstagabend um das deutsch-russische Verhältnis. Vor allem Ex-Ministerpräsident Edmund Stoiber ließ ordentlich Dampf ab.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare