Auch Scholz an der Reihe

Merkel jetzt mit Astrazeneca geimpft - Seibert twittert Beweisfoto

Kanzlerin Angela Merkel hat sich gegen Corona impfen lassen - mit dem Vakzin von Astrazeneca. Regierungssprecher Steffen Seibert twitterte den Beleg.

Update vom 16. April, 15.10 Uhr: Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihre erste Corona-Schutzimpfung erhalten. Sie habe an diesem Freitag den Impfstoff von Astrazeneca bekommen, teilte Merkel über ihren Regierungssprecher Steffen Seibert per Twitter mit. In einem beigefügten Foto waren auch Merkels Impfausweis und das Dokumentationsformular der Immunisierung zu sehen. Bereits am Donnerstag waren Berichte über den geplanten Termin publik geworden. Die Bundesregierung hatte diese jedoch zunächst nicht bestätigt.

Update vom 16. April, 12.00 Uhr: Auch Vize-Kanzler Olaf Scholz wird sich am Freitag gegen das Coronavirus impfen lassen. Das teilte er laut Agence France-Press am Vormittag vor Beginn einer Sitzung der Eurogruppe mit. „Ich werde mit Astrazeneca geimpft werden“, so Scholz. Und fügte hinzu:  „gleich ist es so weit“. Jede Impfung bringe „uns voran“. Der SPD-Politiker ist 62 Jahre alt.

Merkel bekommt Astrazeneca: Corona-Impftermin offenbar schon am Freitag

Erstmeldung vom 15. April: Berlin - Mit „Impfluencern“ will die Bundesregierung die Akzeptanz für Corona-Impfungen in Deutschland erhöhen. Schon bald könnte auch Bundeskanzlerin Angela Merkel* (CDU) als Positivbeispiel dienen: Merkel werde sich am Freitag impfen lassen, berichtet nun die Welt.

AstraZeneca für Merkel: Impftermin der Kanzlerin schon am Freitag?

Verabreicht werden soll ihr nach diesen Informationen der umstrittene Impfstoff des Herstellers AstraZeneca. Das Vakzin wird nach längerem Hin und Her in Deutschland nun noch Menschen über dem Alter von 60 Jahren gespritzt. Andere europäische Länder haben die Corona-Impfungen mit Astrazeneca komplett eingestellt. Die Kanzlerin ist 66 Jahre alt und fällt damit in die verbliebene Zielgruppe für das Mittel.

Berichten zufolge war zuvor bereits ein Impftermin der Kanzlerin geplatzt*. Die Bild wollte von einer geplanten Impfung am Sonntag in einem Berliner Impfzentrum erfahren haben. Womöglich kam die Klausur der Unionsfraktion zur Kanzler-Frage dazwischen. Regierungssprecher Steffen Seibert bestätigte diese Spekulationen allerdings nicht - er verriet aber, dass sich Merkel in Kürze impfen lassen wolle.

Auf diese Äußerung verwies am Donnerstag ein Regierungssprecher erneut. Den Impftermin am Freitag wollte er nicht bestätigen. Die Öffentlichkeit werde erst nach der erfolgten Impfung informiert, sagte er.

Corona-Impfungen: Auch Seehofer nun immunisiert - mit Biontech: „Habe eine bestimmte Einstellung“

Ebenfalls am Donnerstag wurde bekannt, dass mittlerweile auch Innenminister Horst Seehofer die Impfung hinter sich gebracht hat. Er sei seit dem Vortag geimpft, sagte der CSU-Politiker in Berlin. Er sei aufgrund seines Alters und seiner Vorerkrankungen berechtigt gewesen. Seehofer ist 71 Jahre alt. Seehofer betonte, er habe die Impfung nicht öffentlich zelebrieren wollen. „Sondern das macht man zum Schutz von sich und der Bürgerschaft oder seinen Personen, mit denen man zu tun hat.“

Seehofer hatte zuletzt eine Impfung mit dem Vakzin von Astrazeneca brüsk abgelehnt - und musste sich Kritik gefallen lassen. Es könne jeder zu jedem Impfstoff seine persönliche Ansicht haben, erklärte er nun. „Ich habe seit meiner Zeit als Gesundheitsminister zu Sicherheit bei Arzneimitteln eine bestimmte Einstellung, und die habe ich bis zum heutigen Tage.“ Auf die Frage, ob er eine Wahl verschiedener Substanzen gehabt habe, sagte Seehofer, dort, wo er sich habe impfen lassen, habe der Impfstoff von Biontech* zur Verfügung gestanden. Eine Auswahl habe er nicht vorgefunden.

Corona-Impfung für Merkel: Andere Spitzenpolitiker sind bereits geimpft - Seehofer sorgte mit Ablehnung für Trubel

Merkel ist nicht die erste deutsche Spitzenpolitikerin, die sich impfen lässt. So hat etwa Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) schon eine erste Immunisierung erhalten. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bekam bereits eine Dosis Astrazeneca. Und auch SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach ließ sich mit Astrazeneca impfen*.

Merkels Gesundheitszustand war in den vergangenen Tagen bereits Thema - Grund ist ein offen sichtbarer Verband an der Hand. (fn) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Christoph Soeder/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare