Nach Randale in Stuttgart

Bei Interview zu Krawall-Nacht in Stuttgart: Özdemir-Aussage sorgt für Aufregung

Nach Randale in Stuttgart: Özdemir sagt zu Passanten "Maul halten"
+
Cam Özdemir äußert sich zur Schreckensnacht in Stuttgart. Als ihm ein Passant ins Wort fällt, findet der Grünen-Politiker klare Worte.

Nach der Randale in Stuttgart gibt Politiker Cem Özdemir ein Interview. Als ein Passant pöbelt, reagiert der Grünen-Politiker mit einer klaren Ansage. 

Stuttgart - Nach der Randale in der Stuttgarter Innenstadt* ist auch die Bundespolitik fassungslos. Unter ihnen ist Grünen-Politiker Cem Özdemir, der am Sonntag in seine Heimatstadt Stuttgart kam, um sich ein Bild von der aktuellen Lage zu machen. Und dass die Stimmung nach der Skandal-Nacht in Stuttgart weiterhin angespannt ist, bekommt Özdemir am eigenen Leib zu spüren, als er einem Welt-Fernsehteam ein Interview gibt.

Denn während des Interviews auf offener Straße fällt Özdemir mehrfach ein vorbeikommender Passant ins Wort, der die "Polizeidiktatur" für die Krawall-Nacht in der Stuttgarter Innenstadt* verantwortlich macht. Dann platzt Özdemir der Kragen. Der Grünen-Politiker wendet sich dem Passanten zu, schaut ihn an und sagt: "Halten Sie bitte die Fresse, danke, ich rede gerade." Dann überschlagen sich die Ereignisse.

Warum die Özdemir-Aussage für Aufregung* sorgt, verrät ein Artikel auf echo24.de.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare