Regisseur

Wegen Handybenutzung am Steuer: Guy Ritchie erhält sechsmonatiges Fahrverbot

Guy Ritchie darf für sechs Monate nicht hinters Steuer.
+
Guy Ritchie darf für sechs Monate nicht hinters Steuer.

Weil der YouTuber Mike van Erp ihn beim SMS schreiben im Auto filmte, erhält der Regisseur Guy Ritchie nun ein sechsmonatiges Fahrverbot.

Da er während der Fahrt eine SMS geschrieben hat, verliert der Regisseur Guy Ritchie („The Gentlemen“) für sechs Monate seinen Führerschein. Dies hat das Bromley Magistrates Court-Gericht am vergangenen Dienstag entschieden.

Im November 2019 wurde Ritchie von dem YouTuber Mike van Erp beim Tippen während einer Fahrt in der Nähe des Londoner Hyde Parks erwischt. Der ambitionierte Radfahrer hat die Situation gefilmt und auf seinem YouTube-Account „CyclingMikey“ veröffentlicht: In dem 50-sekündigen Clip fährt van Erp mit dem Rad an Ritchies Auto heran. Der 51-jährige Regisseur lässt daraufhin das Autofenster herunter.

„Ich finde, Sie sollten Ihre Textnachrichten nicht während der Fahrt schreiben“, erklärt van Erp. Er habe ihn schon zuvor dabei gesehen. Statt auf die Anschuldigung zu reagieren, fährt Ritchie einfach davon. „Ich schätze, er will nicht mehr reden“, kommentiert daraufhin van Erp.

Dem Gericht teilte der YouTuber, dem 22.000 Abonnenten folgen, mit: „Ich habe diesen Fahrer gesehen, wie er eine SMS auf sein Telefon schrieb. Ich hielt an und konnte während des Wartens auf die Verkehrsfreigabe deutlich sehen, wie der Fahrer auf seinem Telefon tippte. Dann fuhr an die Fahrerseite heran, wo ich sah, wie auf seinem iPhone die klassischen blauen und grauen Nachrichtenblasen von Apple iMessage aufleuchteten, mit Text und einer Nachricht, die gerade getippt, aber nicht gesendet wurde.“ Nachdem sich Ritchie schriftlich schuldig bekannt hatte, wurde er nun zu einem sechsmonatigen Fahrverbot verurteilt. Der Ex-Mann der Sängerin Madonna hatte bereits neun Punkte wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare