Wegen Coronavirus 

Wegen Coronavirus: Met Gala auf unbestimmte Zeit verschoben

Anna Wintour (mit Bruno Pavlovsky, Chanel-Fashin-Präsident) teilte in einem Artikel auf der „Vogue“-Homepage mit, dass die Met Gala 2020 auf unbestimmte Zeit verschoben wird. Für viele ist es das Fest der Feste, doch in diesem Jahr fällt wegen der Corona-Pandemie auch diese traditionelle Glamour-Veranstaltung aus.
+
Anna Wintour (mit Bruno Pavlovsky, Chanel-Fashin-Präsident) teilte in einem Artikel auf der „Vogue“-Homepage mit, dass die Met Gala 2020 auf unbestimmte Zeit verschoben wird. Für viele ist es das Fest der Feste, doch in diesem Jahr fällt wegen der Corona-Pandemie auch diese traditionelle Glamour-Veranstaltung aus.

Am 04. Mai sollte die weltberühmte „Met Gala“ stattfinden, doch nun fällt auch dieses Event den Vorsichtsmaßnahmen um den Coronavirus zum Opfer.

Immer mehr Veranstaltungen werden wegen der Corona-Krise verschoben oder ganz abgesagt - jetzt auch die legendäre „Met Gala“, wie das „Metropolitan Museum of Art“ in den USA verlauten ließ. „Am Wochenende wurde verkündet, dass in den nächsten acht Wochen keine Versammlungen von 50 oder mehr Personen stattfinden sollen“, erklärte ein Sprecher des Costume Institutes gegenüber dem „Business of Fashion“-Portal. „In Anbetracht dessen werden alle Programme und Veranstaltungen bis zum 15. Mai abgesagt oder verschoben.“

Seit 1948 findet jedes Jahr am ersten Montag im Mai die Met Gala, auch bekannt als Met Ball, statt. Organisiert wird sie vom Hochglanz-Magazin „Vogue“. Mittlerweile hat sich dieses hochkarätige Event zum Juwel der New Yorker Fashion-Szene entwickelt. Alles was Rang und Namen hat, reicht sich hier in den extravagantesten Outfits die Hand. Die knapp 700 geladenen Gäste werden genauestens ausgewählt, alle anderen können für rund 40.000 US-Dollar pro Person ein Ticket erwerben, um mit dabei zu sein. Der Erlös, der 2019 stolze 15 Millionen US-Dollar betrug, ist die größte Finanzierungsquelle des Costume Institutes.

Doch die Fans können noch hoffen, denn bis jetzt wurde die Met Gala nur verschoben, aber nicht abgesagt. Ein Gast wurde in diesem Jahr besonders heiß gehandelt: Herzogin Meghan soll auf der begehrten Liste stehen. Ob sich dieses Gerücht noch bewahrheitet, bleibt abzuwarten.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare