Kahlrasierter Hollywoodstar

Trotz Krebserkrankung: Jeff Bridges versprüht auch ohne Haare gute Laune

Bereits im Oktober gab Hollywoodstar Jeff Bridges seine Lymphdrüsenkrebs-Erkrankung bekannt. Nun rasierte er sich die Haare ab und präsentierte sich erstmals mit Glatze.
+
Bereits im Oktober gab Hollywoodstar Jeff Bridges seine Lymphdrüsenkrebs-Erkrankung bekannt. Nun rasierte er sich die Haare ab und präsentierte sich erstmals mit Glatze.

Die Chemotherapie zwang ihn dazu, die liebgewonnene Matte abzurasieren. Doch auch mit Glatze verbreitet der krebskranke Hollywoodstar Jeff Bridges Optimismus. Dabei helfen ihm die Fans ebenso wie ein neuer vierbeiniger Begleiter.

Die gewohnt lange Matte ist verschwunden und einer Kahlrasur gewichen, aber sein Lächeln hat Schauspieler Jeff Bridges nicht verloren. Bereits im Oktober machte der Hollywoodstar, unter anderem durch seine ikonische Rolle als „Dude“ in „The Big Lebowski“ bekannt, seine Lymphdrüsenkrebs-Erkrankung öffentlich. Damals versprach er seinen Fans, sie über seinen Gesundheitszustand zu informieren. Nun veröffentlichte der 71-Jährige über seine Social-Media-Kanäle ein Bild, auf dem er erstmals ohne Haare zu sehen ist. Er liegt in einer Hängematte, ein kleines Hündchen auf dem Schoß.

„Das ist das Neuste“, kündigt er sein Update an. „Es geht mir gut“, lässt er seine Fans zunächst wissen. Dass er sich - offensichtlich aufgrund des Haarverlusts durch die Chemotherapie - den Kopf rasiert und einen Hund namens Monty zugelegt hat, bestätigte er am Montag ebenfalls unter seinem Post auf Facebook und Instagram. Des Weiteren weist der Schauspieler auf seinen 71. Geburtstag hin, welchen er am 4. Dezember feiern durfte.

Zahlreiche Genesungswünsche auf Social Media

Unter dem Post erreichten den Oscarpreisträger, der 2010 für seine Hauptrolle in „Crazy Heart“ ausgezeichnet wurde, zahlreiche Genesungswünsche seiner Fans. Bereits am 29. Oktober bedankte er sich dafür, als er ein Foto von sich teilte, auf dem er an mehrere Schläuche sowie einen Infusionsständer angeschlossen ist. „Es fühlt sich gut an, all die guten Wünsche und die Liebe zu bekommen“, schrieb er damals. Bereits als er seine Erkrankung öffentlich machte, gab er an, die Prognosen für eine Heilung sähen gut aus.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare