TV-Koch schwelgt in Erinnerungen

Tim Mälzer ("Kitchen Impossible"): Koch weint bittere Tränen - "weil ich einsam war"

Tim Mälzer blickt gemeinsam mit Rivale Tim Raue bei "Kitchen Impossible" zurück in die Koch-Vergangenheit. Besonders seine Zeit in London hat den Vox-Koch geprägt

  • Tim Mälzer kocht mit seinen Konkurrenten bei "Kitchen Impossible" um die Wette
  • In seiner Karriere musste er einige Rückschläge wegstecken
  • Mit London verbindet Tim Mälzer ganz besondere Emotionen

Hamburg - Gemeinsam mit seinem Dauer-Rivalen Tim Raue (46) hat TV-Koch Tim Mälzer (49)* in der VOX-Sendung "Kitchen Impossible – Die emotionalsten Momente" eine Reise in die Vergangenheit gemacht. Das erste Highlight rührte den TV-Koch zu Tränen.

Tim Mälzer ("Kitchen Impossible"): Emotionale Szenen in Koch-Show auf Vox

Tim Mälzer und seine Kontrahenten stellten sich bei "Kitchen Impossible"* gegenseitig Aufgaben, die mehr als nur herausfordernd waren. In vielen Momenten waren die Kandidaten der Verzweiflung nah. Egal ob sich Tim Mälzer in Hongkong verbissen in die Suche nach der fehlenden Zutat stürzte, in der Schweiz die Schokoladen-Formen im hohen Bogen durch die Küche flogen, Christian Bau in Ghana an seine körperlichen Grenzen kam, Tim Raue  mal wieder feststellen musste, dass Backen nicht gleich Kochen ist: Immer haben die Köche ihren Emotionen freien Lauf gelassen, manchmal sind sie buchstäblich übergekocht, wie nordbuzz.de* berichtet.

Aber auch die Schönheit der Natur an den exotischen Locations und die Geschichten der Köche und Kontrahenten bei "Kitchen Impossible" waren immer wieder so tiefgehend und bewegend, dass alle Beteiligten das ein oder andere Tränchen verdrücken mussten. Denn neben dem Wettkampf und den teils derben Worten, vor allem von Tim Mälzer, steht bei allen Köchen von "Kitchen Impossible" auf Vox* eines immer an erster Stelle: der Respekt. Vorrangig gilt dieser dem Koch-Beruf, den Zutaten sowie der kulinarischen und gesellschaftlichen Vielfalt auf der Welt

Tim Mälzer ("Kitchen Impossible"): Vox-Koch schwelgt in Erinnerungen - eine Reise in die Vergangenheit

In einem Einspieler von "Kitchen Impossible – Die emotionalsten Momente" zeigt sich Tim Mälzer tief bewegt und den Tränen nahe. Seine Kontrahentin war damals Maria Groß (40). Die Challenge fand 2018 in London statt, Mälzers alter Heimat. Von 1995 bis 1997 kochte der TV-Star aus Hamburg* in der englischen Hauptstadt, zeitweise auch mit dem damals noch unbekannten Koch Jamie Oliver. 

Der erste Drehtag sei schnell im Kasten gewesen, erzählt Mälzer seinem Kollegen Tim Raue, weswegen er dem Team von "Kitchen Impossible" vorschlug, ihn zu seiner alten Wohnung zu begleiten, wo er zu seinen Londoner Zeiten "gehaust habe". "Für mich ist das ein kompletter Flashback gerade", gestand der Vox-Koch im Rückblick. "Das ist, wo ich herkomme." Und während sich die beiden "Kitchen Impossible" -Köche weiter gemeinsam die Ausschnitte ansahen, sagte Mälzer: "Das war krass" und "Krieg' ich schon wieder Gänsehaut".

Tim Mälzer ("Kitchen Impossible"): Promikoch den Tränen nahe - DARUM wird er London nie vergessen

In dem "Kitchen-Impossible"-Einspieler traf Tim Mälzer* auch auf seinen früheren Vermieter und schaute sich an seiner alten Wohnung um, sichtlich bewegt. Kaum etwas habe sich verändert, stellte der heute erfolgreiche Koch fest. Der Besuch habe ihn regelrecht in die damalige Zeit zurückkatapultiert.

Über seine Zeit in London sagte der Vox-Koch bei "Kitchen Impossible – Die emotionalsten Momente" weiter: "Ich habe da Tränen vergossen, weil ich auch einsam war, ich habe die Sprache nicht gut gesprochen." Zudem habe ihn damals "die Armut, der konstante Geldmangel, das schlechte Wohnen, das Reisen, die Gewalt, die wir erlebt haben, die Entscheidung betrunken oder satt zu sein" stark beeinflusst. "Das prägt uns schon enorm. Ich will's nicht missen, ich will es aber nicht noch einmal erleben", so Tim Mälzer abschließend. 

Tim Mälzer blickt gemeinsam mit Rivale Tim Raue bei "Kitchen Impossible" zurück in die Kochvergangenheit. Besonders seine Zeit in London hat den Vox-Koch geprägt

"Dafür sind wir jetzt zu alt", bestätigte ihm Tim Raue in der Sendung. Sterne-Koch Raue blickte bei "Kitchen Impossible – Die emotionalsten Momente" selbst auf eine harte Zeit in einer Berliner Jugendgang zurück, auch bei ihm flossen einige Tränen. Gegen Krisen-Situationen versucht der TV-Koch immer noch das Positive zu sehen, so verriet Tim Mälzer vor kurzem seine Geldsorgen-Maßnahmen im Bezug auf die Coronavirus-Krise. Derweil hat Tim Mälzer ganz andere Sorgen, denn das Coronavirus traf ihn und seine Restaurants hart. Doch nun zeigte er Solidarität und unterstützte die Corona-Aktion "Kochen für Helden". Nun war Tim Mälzer zu Gast bei "Markus Lanz". In der ZDF-Show sprach der Vox-Star über die Zukunft der Gastronomie und die Kurzarbeit seiner Mitarbeiter in der Corona-Krise. Ob seine beliebte Kochsendung weitergeht, wussten viele Zuschauer nicht. Doch jetzt traf der Sender Vox eine harte Entscheidung über Kitchen Impossible mit Tim Mälzer, berichtet nordbuzz.de*. Nicht nur seine Einsamkeit plagte den TV-Koch, sondern auch sein Gewicht plagte Tim Mälzer.

Quelle: nordbuzz.de

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © TVNOW/PA/Frank May

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare