Eine Woche lang nur geweint 

Sylvie Meis verliert Sohn Damián: Er zieht zu Papa Rafael van der Vaart – Model in Tränen

Sylvie Meis gestikuliert in einem schwarzen Abendkleid. Im Hintergrund hält Rafael van der Vaart seinen Sohn Damián im Arm.
+
Sylvie Meis verliert ihren Sohn Damián. Er zieht zu seinem Papa Rafael van der Vaart nach Dänemark. (24hamburg.de-Montage)

Sylvie Meis muss sich von ihrem Sohn Damián trennen. Der zieht zu seinem Vater Rafael van der Vaart nach Dänemark, um Fußballprofi zu werden.

Hamburg - Sylvie Meis hat „eine Woche lang nur geweint. Tag und Nacht“, wie 24hamburg.de schreibt. Der Grund ist erschütternd. Sie verliert ihren Sohn Damián*. Der 14-Jährige zieht von Hamburg* zu seinem Vater Rafael van der Vaart nach Dänemark. Dort möchte er Fußballprofi werden.

Die Zukunft bringt für Sylvie Meis einige Veränderungen. Gemeinsam mit ihrem Verlobten Niclas Castello sucht sie aktuell eine neue Wohnung*. Wie es derweil beruflich weitergeht, ist unklar. Zwar betreibt sie in der Hansestadt eine Werbeagentur*, doch über ein Engagement im Fernsehen, äußerte sie sich äußerst kritisch*. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare