Auswanderer stehen vor Existenz-Aus

Sommerhaus der Stars (RTL): Goodbye Deutschland-Muskelprotze vor dem Ruin – Beauty-Salon die Rettung?

Die „Sommerhaus der Stars“-Kandidaten Andreas und Caro Robens sind erfolgreiche Unternehmer auf Mallorca - bis jetzt. Die Corona-Krise lässt die „Goodbye Deutschland“-Stars zittern.

  • Als „Sommerhaus der Stars“-Kandidaten wollen sich Caro und Andreas Robens ein fettes Preisgeld sichern.
  • Die „Goodbye Deutschland“-Stars betreiben auf Mallorca diverse Geschäfte und können jeden Cent gut gebrauchen.
  • Die Corona-Krise drängte Caro und Andreas Robens in schwere Existenzsorgen.

Bocholt - Die Muskelprotze Andreas und Caro Robens sind ab September im „Sommerhaus der Stars“ auf RTL zu sehen. Mit ihrer Teilnahme steht den „Goodbye Deutschland“-Sternchen die Tür zu einem satten Preisgeld offen. Das Geld können die Wahl-Mallorquiner gut gebrauchen, denn seitdem das Coronavirus sein Unwesen treibt, merken auch Andreas und Caro Robens, dass es finanziell enger wird. Müssen die beiden Kraftsportler schon bald ihre Sachen packen und zurück ins nasse Deutschland ziehen? nordbuzz.de hat alle Einzelheiten.

Erstausstrahlung:13. Juli 2016
Länge:90 bis 105 Minuten
Jahr(e):seit 2016
Gewinner:Rajab Hassan, Xenia Prinzessin von Sachsen
Auszeichnungen:Deutscher Fernsehpreis für die beste Unterhaltung Reality

Sommerhaus der Stars (RTL): „Goodbye Deutschland“-Sternchen leiden unter Corona-Krise - Caro und Andreas vor dem Aus

Eigentlich wollte Andreas Robens lediglich für ein Jahr auf Mallorca jobben, dann sollte es weiter Richtung Afrika gehen. Doch wie das Schicksal es wollte, lernte der ehemalige Türsteher seine Traumfrau Caro kennen und blieb auf der Insel hängen. Damals sah die Bodybuilderin noch ganz anders aus, wie nordbuzz.de berichtet.

Seit acht Jahren wohnen die Muskelprotze inzwischen auf der Balearen-Insel und haben sich dort einen echten Namen gemacht. Ihren Wunsch von der Selbständigkeit erfüllten sich Andreas und Caro Robens vor einiger Zeit mit ihrem eigenen Fitnessstudio. Im „Iron Gym“ können Sportfans ihren Körper so richig quälen.

„Sommerhaus der Stars“-Kandidaten Andreas und Caro Robens stehen kurz vor dem Ruin. Eine brillante Idee soll sie vor dem Abgrund retten (nordbuzz.de-Montage).

Im „Iron Diner“ können die Besucher nach dem harten Training noch ordentlich essen. Mit ihren Geschäften hielten sich Caro und Andreas Robens bisher passabel über Wasser. Wie viele Handelsleute litten auch die Fitnessstudiobetreiber unter dem Ausbruch des Coronavirus. Plötzlich brachen den „Goodbye Deutschland“-Sternchen die kompletten Einnahmen weg - was nun?

Sommerhaus der Stars (RTL): Andreas und Caro Robens mit Geistesblitz - Beauty-Salon soll Existenz sichern

Andreas und Caro Robens standen vor der wohl größten Krise ihres Lebens. Ohne Einnahmen blieben den beiden „Goodbye Deutschland“-Stars nicht viele Möglichkeiten offen. Entweder würden sie zurück nach Deutschland ziehen oder nach einer Lösung suchen, die es ihnen ermöglicht, ihre Familienkasse ausreichend mit Einnahmen zu füllen.

Willensstark wie Andreas Robens ist, kam der ehemalige Türsteher mit einer neuen Businessidee um die Ecke. Ein Beauty-Salon soll die „Sommerhaus der Stars“-Teilnehmer vor dem Ruin retten. Wie? Der Unternehmer möchte seine Muckibude mit dem „Iron Beauty“ kombinieren. Drei Friseurstühle sollen zu je 400 Euro vermietet werden und so das nötige Kleingeld beisteuern, um die restlichen Geschäfte während der schwierigen Corona-Zeit zu unterstützen.

Sollte Andreas und Caro Robens der große Clou gelingen, könnte das Paar schon bald die Existenzkrise überwinden. Doch ob ihre Idee wirklich so gut funktionieren wird, wie die Fitnessstudiobetreiber glauben, steht noch in den Sternen. Den Wahl-Mallorquinern bleibt wenigstens immer noch die Chance auf die „Sommerhaus der Stars“-Siegerprämie. Und diese RTL-Finanzspritze hat das „Goodbye Deutschland"-Paar auch bitter nötig.

Obwohl die Folgen bereits im Kasten sind, ist noch immer nicht durchgesickert, wer das große Rennen gemacht hat. Doch eins ist klar: Caro und Andreas Robens dürften nicht so schlecht abgeschnitten haben, wie Kollegin Georgina Fleur bereits berichtete. Die „Bachelor“-Dame musste nach drei Tagen Bauernhof schon wieder nach Hause fahren.

Sommerhaus der Stars (RTL): „Goodbye Deutschland“-Sternchen suchen in Existenzkrise nach Notlösung

Sollte es weder bei „Sommerhaus der Stars“ noch mit dem neuen „Iron Beauty“ funktionieren, hat Andreas Robens noch eine Notlösung in petto. Der ehemalige Türsteher möchte auf die Kanarischen Inseln auswandern. Erstmal nur für die Wintermonate, dann gegebenenfalls für immer. Auf Teneriffa soll es das ganze Jahr boomen.

Seiner Ehefrau Caro gefiel die Idee allerdings so gar nicht. Die Fitnessstudiobetreiber machten sogar fünf Tage Urlaub auf der Insel, doch auch das überzeugte die Bodybuilderin nicht. Erst als die beiden „Goodbye Deutschland“-Sternchen von den Immobilienpreisen auf Teneriffa Wind bekommen haben, konnte sich Caro Robens mit dem Gedanken anfreunden.

Für ihre Villa auf Mallorca bezahlen Andreas Robens und seine Caro monatlich rund 1.800 Euro Miete. Auf Teneriffa kostet ein ähnliches Objekt lediglich 1.200 im Monat. Der ehemalige Türsteher ist so begeistert, dass er nun sogar mit dem Gedanken spielt, ein Haus auf den Kanaren zu kaufen. Mal sehen, wohin die Zukunft Andreas und Caro treiben wird.

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/picture alliance/dpa & TVNOW/ Stefan Gregorowius/picture alliance/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare