Wegen Mobbing-Attacken

Sommerhaus der Stars (RTL): Lisha psychisch am Ende - Lous Freundin begibt sich selbst in Behandlung

Im „Sommerhaus der Stars“ teilte YouTuberin Lisha (31) ordentlich aus. Da sie die eigenen Mobbing-Attacken auch psychisch belasteten, holt sich Lous Freundin nun professionelle Hilfe und geht in ungewöhnliche Behandlung.

Bocholt - Andrej Mangold und Lisha* sind die beiden großen Verlierer beim „Sommerhaus der Stars*“: Waren der Bachelor aus Hannover und die YouTuberin aus Berlin vorher eher mittelmäßig bekannt, schüttelt gerade ganz Deutschland den Kopf über die massiven Mobbing-Attacken der beiden Lästerschwestern. Extratipp.com* berichtet.

Andrej Mangold und Lisha mobben Mitbewohner im „Sommerhaus der Stars“ massiv

Hatte sich Andrej Mangold noch einigermaßen unter Kontrolle, scheint Lisha im „Sommerhaus der Stars*“ nach und nach vollends das Maß zu verlieren. Die Freundin von Lou ließ in den vergangenen RTL-Folgen immer wieder ihren Emotionen freiene Lauf, beschimpfte ihre Mitmenschen aufs Übelste. Georgina Fleur schickte ihr deswegen sogar eine Morddrohung*.

Lisha psychisch am Ende - Lous Freundin begibt sich selbst in Behandlung

Doch nach Ausstrahlung der Mobbing-Szenen bei RTL scheint nun auch Lisha über ihr Verhalten nachzudenken. Anscheinend war die psychische Belastung für die 31-jährige Berlinerin am Ende so groß, dass sich Lisha (wachte während Op aus Vollnarkose auf*) nun selbst in Behandlung gibt, wie bild.de berichtet.

Um ihre Aggressionen besser in den Griff zu bekommen, geht Lisha nun zum Boxtraining beim ehemaligen Boxweltmeister im Weltergewicht Sebastian Formella (33): „Ich komme aus einer Boxerfamilie und habe sehr oft gesehen, dass das Training meinen Vater vom ganzen Alltagsstress runtergebracht hat.“

Psychische Belastung wird weniger - Box-Behandlung zeigt wohl Wirkung

Nun lässt die YouTuberin einmal in der Woche ihren Aggressionen freien Lauf, dazwischen macht die Influencerin mit 458.000 Folllowen bei Instagram Schattenboxen vor dem Spiegel. Ihren Trainer soll Lisha noch nie beleidigt haben. Sie soll aber sehr streng zu sich selbst bei den Trainingseinheiten in Berlin sein. Der Kampfsport zeigt auch eine psychische Wirkung, die Behandlung scheint Lisha menatl zu helfen. Zu bild.de sagt die „Sommerhaus der Stars“-Kandidatin:

„Ich glaube spätestens beim Großen Wiedersehen auf RTL am 1. November wird man sehen, was das Training mit Hafen-Basti bis jetzt gebracht hat. Durch das Abbauen der Aggressionen, bin ich in vielen Situationen, die mich eigentlich auf 180 bringen würden, viel ruhiger geworden.“

Lisha kauft sich Dressurpferd für 100.000 Euro

Wer Lisha außerdem hilft, ruhiger zu werden, ist ihr Partner Lou, mit dem sie im „Sommerhaus der Stars“ immer wieder neue Intriegen plante. „In erster Linie schafft es mein Lou, er kann mich immer runterbringen. Es gab schon viel schlimmere Situationen ohne Kameras, bei denen er mich im Griff hatte. Schwer, aber er schafft es.“

Neben dem Boxtraining kommt Lisha auch durch ihr neues Dressurpferd runter, dass die YouTuberin für stolze 100.000 Euro gekauft hat: „Das hilft mir auch und bringt mich unheimlich runter – wir lieben Tiere!“ Wie leicht Lisha vor ihrer Behandlung noch ausrastete, werden die RTL-Zuschauer am Sonntag um 20.15 Uhr beim „Sommerhaus der Stars“ sehen können.

Rubriklistenbild: © TVNOW

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare