Mit 90 Jahren verstorben

„James Bond“ Sean Connery (†): Im Film fuhr er Aston Martin, im Buch aber diese Marke

Sean Connery lehnt an einem Aston Martin DB5
+
Sean Connery in seiner Paraderolle als James Bond in Goldfinger.

Er war nicht nur der erste James-Bond-Darsteller überhaupt, sondern auch einer der besten – wenn nicht sogar der beste. Sean Connery gab dem Agenten 007 vom MI6 ein markantes Gesicht.

Nassau (Bahamas) – Samstag ist der beliebteste James-Bond-Darsteller Sean Connery im Alter von 90 Jahren verstorben. Er verkörperte Agent 007 in Perfektion. Als Frauenschwarm und Draufgänger spielte er sich in die Herzen der Kino-Fans. Vom ersten James-Bond-Kinofilm überhaupt, „James Bond jagt Dr. No“ (1962), über „Liebesgrüße aus Moskau“ (1963), „Goldfinger“ (1964) und „Feuerball“ (1965) bis zu „Man lebt nur zweimal“ (1967).

Nach einem kurzen Intermezzo mit dem Schauspieler George Lazenby („Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ (1969)) spielte Connery erneut in „Diamantenfieber“ (1971) seine Paraderolle. Den letzten Auftritt als gealterter James Bond hatte Sean Connery in dem Remake von „Feuerball“, das 1983 unter dem Titel „Sag niemals nie“ in die Kinos kam. In den Büchern von Ian Fleming fuhr James Bond Autos von Bentley, doch auf der Kinoleinwand war James Bond schon bald nicht mehr von Aston Martin zu trennen. Den kompletten Artikel zu Sean Connery als James Bond mit seinem Aston Martin lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare