Schlager-Legende 

Schlager: Sänger Heino mit Geheimnis über Frau Hannelore - das hätte sie nie zugelassen

Schlagerikone Heino plaudert im MDR über seine anstehende Tournee - und eine skurrile Vertragsklausel. Dabei erzählt er ein pikantes Detail über seine Frau Hannelore. 

  • Heino (81) ist einer der bekanntesten deutschen Schlagerstars
  • Sein ikonisches Auftreten mit blonden Haaren und Sonnenbrille bleibt im Gedächtnis. 
  • Jetzt räumt Heino mit einer alten Vertragsklausel auf und packt über seine Frau Hannelore aus. 

Düsseldorf – Muss man diesen Mann noch vorstellen? Ein Großteil der deutschen Bevölkerung kennt den Mann mit der Sonnenbrille, den blond gefärbten Haaren und dem ikonisch gerollten „R“. Dabei ist der Schlagerstar (Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten, berichtet extratipp.com*) in der Branche gleichermaßen bei Jung und Alt beliebt. 

Schlagerstar Heino erklärt verrückte Klausel

Am vergangenen Freitag (17.01.2020) plauderte der 81 Jahre alte Schlagerstar Heino (bürgerlich Heinz Georg Kramm) im MDR Riverboat über seine anstehende Klassik-Tournee zusammen mit Star-Geiger Yury Revich (28) und räumte dabei mit einer alten Vertragsklausel auf. Die Moderatoren Jörg Kachelmann und Kim Fisher begrüßten neben Heino auch Melanie Müller, Dr. Carsten Lekutat, Marie-Luise Marjan und Markus Lanz.  

Dabei handelt es sich um eine Klausel, die leichte Mädchen, Koks und frische Erdbeeren umfassen sollte. Ja, kein Scherz. Eine derart skurrile Klausel soll in den alten Verträgen des Schlagerstars (Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen*) gestanden haben. Doch was hat es damit auf sich? 

Heino sagte in einem Video, dass er sich diese drei Dinge immer seine Verträge schreiben lassen würde. Der Kabarettist Wolfgang Trepper, der sein Programm danach benannte, sagte in einem Video-Interview: „Ich war selbst dabei, als er bei einer Aufzeichnung beim MDR aus seiner Garderobe kam und rief: Hier sind gar keine Erdbeeren!“ 

Heino: Schlagerstar räumt mit alter Klausel auf 

Schlagerstar Heino reagierte cool und absolut überraschend, als er mit der Frage konfrontiert wurde, ob er wirklich jedes Mal Prostituierte, Koks und frische Erdbeeren wollte. „Ja, das hatte ich mit meinem Manager mal aus Jux mit einem Veranstalter gemacht. Aber Erdbeeren sind immer schlecht zu kriegen, deswegen haben wir das wieder gestrichen. Ja, das war ein Zitat von mir, in der Tat. Im Grunde genommen bin ich für jeden Spaß zu haben. Wenn man das so serviert bekommt, wie es da steht, ist das schon fein. Und ja, bis auf die Erdbeeren war alles da.“ 

Auf die Frage hin, was der Schlagersänger (Das sind die größten Schlagershows im deutschen Fernsehen*) mit den leichten Mädchen gemacht habe, sagte er: „Ja, ich habe mich mit den Mädels unterhalten und den Schnellwalzer gesungen. Nein, es war wirklich nur ein Jux - und Hannelore hätte das auch nicht zugelassen.“ Cool und lässig gelöst, Heino! 

Heino: Erfolgreicher Schlagerstar bezeichnet verrückte Klausel als „Jux“ 

Nach seiner Entdeckung 1965 durch seinen Schlagerkollegen Ralf Bendix (Babysitter-Blues) ließ sich Heinos Erfolg nicht mehr stoppen. Mit Liedern wie „Wir lieben die Stürme“, „Blau blüht der Enzian“, „Die schwarze Barbara“, oder „Schwarzbraun ist die Haselnuss“ stürmte er die deutschen Charts. 

Doch nicht nur als Sänger ist Heino erfolgreich. Der 81 Jahre alte Schlagerstar betreibt mehrere Cafés, etwa in Bad Münstereifel und im Phantasialand in Brühl. Seine Autobiografie „Heino - Und sie lieben mich doch“ erschien bereits im Jahr 1996. Trotz hohen Alters fühlt er sich in den neuen Medien absolut wohl. Man findet ihn auf Facebook, Twitter und auf seiner Homepage. Heino hat nach eigenen Angaben über 50 Millionen Tonträger verkauft. 

Heino hat sich getrennt - und schon einen Neuen. Frau Hannelore wird das Management des Sängers übernehmen, wie extratipp.com* berichtet.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Jens Kalaene, dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare