„Also lasst das sein!“

Schlager: Kerstin Ott beichtet kriminelle Vergangenheit - schon mit 14

Kerstin Ott versucht schon länger das Rauchen aufzugeben. Doch die Sucht der Schlagersängerin hat schon früh angefangen - dafür hat sie sogar schon öfters das Gesetz gebrochen.

Heide, Schleswig-Holstein - Schlagerstar Kerstin Ott (38, Alle Informationen zur Schlagersängerin*) überraschte ihre Fans schon mehrmals: Ein Cover von Lady Gaga auf Englisch, ihre Spielsucht oder ihre unerwartete Verkündung, dass sie sich die Haare komplett rasiert hat. Nun folgt das nächste unerwartete Geständnis. Die Musikerin hat früher öfters geklaut - auch Zigarettenpackungen.

Schlagerstar Kerstin Ott: Ihr privater Kampf gegen die Zigarette

Kerstin Ott hat es innerhalb kürzester Zeit geschafft, zu den Top-Stars des deutschen Schlagers* zu gehören. Mit „Die immer lacht“ gelang ihr 2017 der große Durchbruch. Seitdem produziert sie Schlagerhits am laufenden Band. Erst kürzlich veröffentlichte sie zusammen mit Schlagerlegende Howard Carpendale* (74) ein Duett und stand mit dem Musiker zusammen auf der Bühne.

Kerstin Ott hat sich einen Platz in der Schlagerwelt erkämpft - und das auf ihre bodenständige ruhige Art

Doch privat gab es den ein oder anderen Tiefschlag. Ende September verkündete Kerstin Ott, dass sie aufhören will zu rauchen (extratipp.com berichtete*), aber immer wieder daran scheitert. Eine Sucht mit der sie schon seit ihrer Kindheit zu kämpfen hat. „Mit elf habe ich angefangen“, erzählt sie in früheren Interviews. Um ihr Verlangen nach Zigaretten zu stillen, wurde sie sogar kriminell und lies die ein oder andere Packung mitgehen.

Kerstin Ott: Die Schlagersängerin hat früher öfters geklaut

Ich hab‘ mal eine Schachtel Zigaretten geklaut. Also ich habe damals eigentlich sehr viel geklaut“, verrät Kerstin Ott im Interview mit SWR-Schlager. Mit dieser Aussage überrascht Sauberfrau Kerstin Ott ihre Fans. Der Schlagerstar ist glücklich verheiratet, adoptiert verletzte Tiere und kämpft für mehr Toleranz und Akzeptanz in der Gesellschaft. Da kommt dieses Geständnis über ihre kriminelle Vergangenheit doch sehr unerwartet.

Bis Kerstin Ott 14 Jahre alt war, hat sie regelmäßig geklaut. „Dann bin ich erwischt worden und wurde dann am Ohr direkt ins Büro gezogen. Danach habe ich nie wieder geklaut, weil mir das so unfassbar peinlich war“. Zusätzlich musste die Schlagersängerin 50 Mark Strafe zahlen - damals sehr viel Geld, wie sie betonte - und bekam von ihren Eltern sechs Wochen Stubenarrest. „Also lasst das sein!“, mahnt Kerstin Ott.

Ihren Fans scheint dieses Geständnis nicht viel auszumachen. Unter dem Interview liest man aufmunternde Kommentare wie „Kerstin, wir lieben dich so wie du bist“ oder „Kerstin, du bist eine Wucht“.

Schlager: Alle Informationen aus der Musikwelt gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com*.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktonsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder/dpa & Daniel Bockwoldt/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare