Bekannt als Kommissar Van Veeteren

Schauspieler Sven Wollter starb an Covid-19

Auf der Intensivstation kämpfte Sven Wollter gegen Covid-19 - doch er verlor den Kampf. Mit 86 Jahren starb der Schauspieler an den Folgen einer Coronainfektion.
+
Auf der Intensivstation kämpfte Sven Wollter gegen Covid-19 - doch er verlor den Kampf. Mit 86 Jahren starb der Schauspieler an den Folgen einer Coronainfektion.

Er war einer der bekanntesten Schauspieler Schwedens und politisch aktiv: Nach einer Corona-Infektion ist Sven Wollter, der auch deutschen Krimifans ein Begriff sein dürfte, am Dienstag im Kreise seiner Liebsten verstorben.

Deutsche Fernsehzuschauer kannten ihn in erster Linie als Kommissar Van Veeteren in den Verfilmungen der Håkan-Nesser-Romane. Am Dienstag ist der schwedische Schauspieler Sven Wollter im Alter von 86 Jahren an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben. Im nordschwedischen Luleå erlag er im Kreise seiner engsten Angehörigen der Krankheit Covid-19. Infiziert hatte er sich nach übereinstimmenden Medienberichten offenbar bei einer Reise nach Stockholm. Seine Tochter Stina Wollter teilte die traurige Nachricht „mit grenzenloser Trauer“ über Instagram mit.

„Er war ein herausragender Mensch mit einer Wärme und Präsenz, die alles durchdrang, was er tat und schuf“, nahm Stina Abschied von ihrem Vater. Zudem nutzte sie den Post, um sich beim Krankenhauspersonal, welches Wollter auf der Intensivstation betreute, zu verabschieden.

Sven Wollter wurde 1934 in Göteborg geboren und war dreimal verheiratet, zuletzt mit der Medienjournalistin Lisa Wede, und hinterlässt fünf Kinder. Er galt als einer der renommiertesten Schauspieler Schwedens und war lange Jahre in der kommunistischen Partei des skandinavischen Landes aktiv.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare