Sängerin aus Delmenhorst

Sarah Connor: Eine Sängerin macht TV-Karriere

+
Sarah Connor schaffte den Sprung von der Musik-Bühne ins Fernsehen.

Sängerin Sarah Connor fühlt sich nicht nur auf großen Musik-Bühnen wohl, sondern hat auch den Durchbruch als TV-Star geschafft.

  • Sarah Connor ist nicht nur musikalisch erfolgreich
  • Die Sängerin hat auch im Fernsehen Karriere gemacht
  • Sie begann mit intimen Einblicken

Delmenhorst/Bremen: Sarah Connor ist vor allem für ihre musikalischen Erfolge bekannt. Dass sie aber auch Zeug zum TV-Star hat, bewies die Sängerin mehr als einmal. Darüber hinaus lieh Sarah Connor einem Roboter in einem Kinofilm ihre Stimme und trat in diversen Talkshows auf. 

Sarah Connor: Doku-Soap über ihre Beziehung

Sarah Connor und Marc Terenzi waren das musikalische Traumpaar schlechthin. Kennen und lieben gelernt haben sich die Sängerin aus Delmenhorst bei Bremen und der US-Boyband-Star bei den Aufnahmen für einem gemeinsamen Song. ProSieben begleitete das Paar mit der Kamera und strahlte die ersten Folgen von "Sarah & Marc in Love" im Sommer 2005 aus. Die zweite Staffel folgte 2008. 

In der Doku-Soap ließ die Sängerin ihre Fans an Liebesgeschichte teilhaben. In der ersten Staffel konnten die Zuschauer sogar bei Streits des Pärchen dabei sein (auf Englisch mit deutschen Untertiteln), bei den Geburtstagen der beiden Turteltauben zusehen sowie die Vorbereitungen für ihre Hochzeit verfolgen. Weddingplaner Frank Mathee half Sarah Connor und ihrem Mann Marc Terenzi dabei, die Traumhochzeit feiern, die sie sich schon immer gewünscht hatten. In der zweiten Staffel drehte sich alles um eine gemeinsame New York Reise von Sarah Connor und ihrem Mann Marc Terenzi, bis die Doku-Soap wegen der Trennung des Promi-Paares eingestellt wurde.

Sarah Connor: Teil der Jury-Crew bei Casting-Show

"X Faktor" dürfte wohl den meisten Casting-Show-Fans ein Begriff sein. Einzuordnen ist diese Show in eine Reihe mit Formaten wie "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS), "The Voice of Germany" und "Das Supertalent". Auch bei "X Faktor" auf Vox waren die Juroren auf der Suche nach neuen musikalischen Talenten. In den ersten drei Staffeln von 2010 bis 2012 war Sarah Connor Teil der Jury. Vor Beginn der vierten Staffel gab sie ihren Ausstieg bekannt. Die Casting-Show bestand aus vier Elementen: dem Casting, dem Bootcamp, dem Jury-Haus und den Liveshows. Sarah Connor war aber nicht nur Jury-Mitglied, sondern auch Mentorin für die Kandidaten und gab selbst gerne mal eines ihrer Lieder zum Besten. 

Sarah Connor: Mit Coverhits in Kapstadt

In der ersten Staffel der Fernsehsendung "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert", die ebenfalls auf Vox ausgestrahlt wurde, war Sarah Connor in Kapstadt Teil der Sänger-Gruppe rund um Gastgeber Xavier Naidoo. In dieser Show kommen sieben deutschsprachige Musiker zusammen und covern gegenseitig ihre Lieder. Die besten Interpretationen werden auf einem Album gesammelt und veröffentlicht. Sarah Connor sang unter anderem Lieder von Sasha, Andreas Gabalier, Gregor Meyle und Roger Cicero. Gleich zwei ihrer Lieder bei "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" wurden zum "Song des Abends" gekürt. Außerdem schaffte sie es mit ihre Coverversionen von Songs von Sasha, Andreas Gabalier und Gregor Meyle in den deutschen und österreichischen Charts. 

Sarah Connor: Mit Roboterstimme auf die Kinoleinwände

Die Stimme von Sarah Connor schaffte es sogar ins Kino. In dem Animationsfilm "Robots" aus dem Jahr 2005 lieh sie dem Roboter Cappy ihre Stimme als Synchronsprecherin. Auch ihr Lied "From Zero to Hero" schaffte es in den Film, allerdings nur im deutschen Abspann.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Happy FREI-day

Ein Beitrag geteilt von Sarah Connor (@sarahconnor) am

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare