"Muttersprache"

Sarah Connor: Von wegen schüchtern - Sängerin postet heißes Schmollmund-Foto

Sarah Connor aus der Nähe von Bremen verzichtet normalerweise auf intime Postings. Doch jetzt zeigte sie sich auf einem Instagram-Foto ungewohnt verrucht.

  • Sarah Connor verzichtet grundsätzlich auf intime und private Postings
  • Jetzt zeigte sich die Sängerin und Mutter aus Delmenhorst bei Bremen jedoch ungewohnt heiß auf Instagram
  • Das Foto sollte ursprünglich sogar mal das Album-Cover von "Muttersprache" werden

Delmenhorst - Knappe Outfits, viel nackte Haut und ein verruchter Schlafzimmerblick - das sind Merkmale, die wohl einige als typisch verrucht charakterisieren würden. Sängerin Sarah Connor* (39) versteht darunter auf jeden Fall etwas ganz anderes. Normalerweise hält sich die Vierfach-Mutter aus Delmenhorst bei Bremen mit privaten und intimen Postings zurück und schätzt ihr Leben fernab der Presse, jetzt wagte sie sich jedoch ungewohnt heiß vor die Kamera. 

Geboren:13. Juni 1980 (Alter 39 Jahre), Delmenhorst
Kinder:Tyler Marc Terenzi, Jax Llewyn, Summer Antonia Soraya Terenzi, Delphine Malou Fischer
Ehepartner:Florian Fischer (verh. 2017), Marc Terenzi (verh. 2004–2010)
Alben:Herz Kraft Werke, Muttersprache, Green Eyed Soul, Christmas in My Heart

Sarah Connor: Sängerin zeigt sich super heiß auf Instagram

Lange habe sie das besagte Foto unter Verschluss gehalten, gerade weil Sarah Connor ihre Privatsphäre und die ihrer Familie besonders wichtig ist. Daher war die Sängerin aus Delmenhorst bei Bremen auch so geschockt als Sohn Tyler intime Bilder von ihr auf seinem Instagram-Account postete. Doch jetzt überraschte sie ihre Fans mit einem Schnappschuss aus ihrem Schlafzimmer. Klingt verrucht? - Ist es aber eigentlich gar nicht. Denn bei ihrem Posting handelt es sich um ein Bild von ihrem hübschen Schmollmund. Mit diesem Foto machte die Sängerin auch ganz nebenbei klar, dass nicht nur nackte Haut und knappe Outfits als heiß gelten müssen, sondern möglicherweise auch gerade das heiß sein kann, was der Betrachter nicht auf Anhieb sieht und stattdessen seinen Gedanken freien Lauf lassen kann.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Heute vor 5 Jahren ist mein erstes deutschsprachiges Album „Muttersprache“ erschienen und mit diesem Album bin ich auf eine fantastische Reise gegangen, die bis jetzt anhält und hoffentlich noch ganz lange weitergeht - und mich bald wieder zu Euch führt! ❤️❤️❤️ Dieses Bild war die erste Idee zum Cover. Ich wollte etwas, das man mit Worten und Sprache verbindet und das trotzdem sinnlich ist.. am Ende war es mir aber zu sexy und hätte zu sehr von der Musik und meinen Geschichten abgelenkt. Ich glaube, jetzt könnt ihr damit umgehen. ;) Meine liebe Freundin @ninakuhn hat dieses Foto geschossen, das übrigens in meinem Schlafzimmer entstanden ist. Das endgültige Cover von „Muttersprache“ war dann aber ein Foto vom Strand in Barcelona von unserem Mädelswochende ☺️🥰❤️ Anyway.. ich vermisse Euch alle sehr. Erzählt mir doch heute mal ein paar Muttersprache-Stories! Was verbindet ihr mit welchen Songs? Seid umarmt 🦋

Ein Beitrag geteilt von Sarah Connor (@sarahconnor) am

Darunter schrieb sie: "Dieses Bild war die erste Idee zum Cover". Gemeint ist damit Sarah Connors Nummer-eins-Album "Muttersprache", das sie 2015 veröffentlichte und mit dem sich die Sängerin erstmals an deutsche Lieder wagte. In diesem Jahr feierte die Platte ihr fünfjähriges Bestehen. Ihre Songs kamen bei den Fans so gut an, das es die Platte bis an die Spitze der deutschen Album-Charts schaffte. Insgesamt war "Muttersprache"  ein Meilenstein in ihrer Musikkarriere, da sie vorher nur auf Englisch sang. Danach veröffentlichte sie noch die weitere Erfolgs-Single "Vincent". Während der Corona-Krise kam das Lied "Sind wir bereit?" dazu.

Sarah Connor: Die Suche nach dem perfekten Album-Cover von "Muttersprache"

Ursprünglich habe die Sängerin aus Delmenhorst bei Bremen* ein Motiv für das Album-Cover gesucht, was mit Worten und Sprache verbunden werden kann und trotzdem sinnlich ist. Das Schmollmund-Foto wäre also eigentlich perfekt gewesen, doch Sarah Connor war es einfach zu heiß, wie sie in ihrem Posting mitteilte. Zudem hätte es ihrer Meinung nach zu sehr von Musik und ihren Geschichten abgelenkt, die sie mit den Songs des Albums "Muttersprache" vermitteln wollte.  

Letztendlich habe sie für das Album-Cover von "Muttersprache" dann einen Urlaubs-Schnappschuss vom Strand in Barcelona gewählt. Das Foto sei während eines Mädel-Wochenendes entstanden, schrieb Sarah Connor weiter.

Sarah Connor: Heißer Instagram-Schnappschuss löst Welle von traurigen Follower-Geschichten aus

Aber warum postet Sarah Connor* das Foto dann jetzt also doch? Mit einem zwinkernden Smiley versehen, fügte sie ihrem Text noch folgende Zeilen hinzu: "Ich glaube, jetzt könnt ihr damit umgehen". Ein weiterer Grund: Es sind genau fünf Jahre vergangenen seitdem sie ihr "Muttersprache"-Album veröffentlichte.

Weiterhin bat die Musikerin aus Delmenhorst bei Bremen ihre Follower darum, ihr mitzuteilen, was jeder einzelne von ihnen mit welchem Song verbindet. Daraufhin reihten sich etliche zum Teil herzerwärmende und tief traurige Geschichten in die Kommentarspalte ein. Beispielsweise verriet eine Followerin: "Meine Tochter hat sich das Leben genommen und dein Song 'Wie schön du bist', erinnert mich so sehr an mein Kind".

Sarah Connor veröffentlichte einen heißen Instagram-Schnappschuss und löst Kommentar-Flut aus.

Aktuell musste Sarah Connor aufgrund des Coronavirus ihre  "Herz Kraft Werke"-Sommertour 2020 schweren Herzens verschieben. Ihren Fans bietet die Sängerin in diesen schweren Zeiten jedoch trotzdem musikalische Ablenkung. Mit ihrem neusten Hit "Sind wir bereit?" setzte die Sängerin ein Zeichen im Kampf gegen das Virus. Denn auch sie leidet stark unter der Isolation. Jetzt soll auch noch das erste große Konzert nach der Coronapause abgesagt werden, da Zweifel an der rechtlichen Grundlage aufkamen

Quelle: nordbuzz.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/Axel Heimken/dpa/Ingo Wagner/Montage

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare