US-Schauspieler

Ryan Reynolds: 5.000 Dollar Finderlohn für einen Teddybär!

Für einen gestohlenen Teddybären bot Schauspieler Ryan Reynolds 5.000 Dollar Finderlohn. Inzwischen ist der Bär mit der besonderen Stimmaufnahme wieder bei seiner Besitzerin.
+
Für einen gestohlenen Teddybären bot Schauspieler Ryan Reynolds 5.000 Dollar Finderlohn. Inzwischen ist der Bär mit der besonderen Stimmaufnahme wieder bei seiner Besitzerin.

„Deadpool“-Star Ryan Reynolds bot 5.000 Dollar Finderlohn für den gestohlenen Teddybären von Mara Soriano - denn es handelte sich um einen ganz besonderes Stofftier.

Schauspieler Ryan Reynolds hat ein großes Herz - vor allem, wenn es um besondere Kuscheltiere geht. Eine junge Frau aus Vancouver hatte ihren Teddybären verloren, der eine Stimmaufnahme ihrer kürzlich verstorbenen Mutter enthält. Prompt bot der 43-jährige „Deadpool“-Star via Twitter 5.000 Dollar Finderlohn für das flauschige Andenken.

In einer Nachrichtensendung des kanadischen Fernsehnetzwerks CBC Television hatte Mara Soriano von ihrer verzweifelten Suche nach dem Bären berichtet. Bei einem Umzug sei ihr eine Tasche gestohlen worden. Neben dem Plüschtier befanden sich wichtige Dokumente, ein iPad und ein Nintendo Switch darin. „Alles andere in der Tasche ist mir egal, ich will nur den Bären“, bekräftigte sie. Das besondere am Stofftier - es spricht mit der Stimme ihrer verstorbenen Mutter die Worte: „Ich liebe dich, ich bin stolz auf dich, ich werde immer bei dir sein.“ Soriano erklärte, dass ihre Mutter, die letztes Jahr mit 53 Jahren wegen einer Krebserkrankung starb, ihr den Bären zu Weihnachten geschenkt hatte.

„Es werden keine Fragen gestellt“

Den Beitrag teilte Reynolds via Twitter und bot dazu einen Finderlohn an. „Vancouver: 5.000 Dollar für denjenigen, der diesen Bären an Mara zurückgibt. Es werden keine Fragen gestellt. Ich denke, wir alle brauchen diesen Bären, um nach Hause zu kommen“, schrieb der dreifache Familienvater.

Neben Reynolds beteiligten sich viele weitere Prominente an der Suche. Während Talkmaster George Stroumboulopoulos und Regisseur Rawson Thurber ebenfalls 5.000 Dollar zufügten, teilte Schauspieler Zach Braff Reynolds' Beitrag. Schauspieler Dan Levy schrieb: „Kanada, bitte hilf, diesen Bären zu finden.“

CBC-Reporterin Deborah Goble hat inzwischen ein Video via Twitter geteilt, auf dem zu sehen ist, wie Soriano ihr heiß geliebtes Andenken wieder in den Händen hält. Zwei Männer, so heißt es, hätten es in der Senderzentrale abgegeben.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare