„In mir hast du einen Freund“

Rührender Mobbing-Beistand: Tom Hanks und der Junge namens Corona

Im März hatten sich Tom Hanks und seine Ehefrau Rita Wilson in Australien mit dem Coronavirus infiziert.
+
Im März hatten sich Tom Hanks und seine Ehefrau Rita Wilson in Australien mit dem Coronavirus infiziert.

Tom Hanks hat an einen australischen Jungen namens Corona einen Brief geschrieben. Zuvor hatte sich der Achtjährige nach dem Gesundheitszustand des Schauspielers erkundigt und von Mobbing wegen seines Vornamens berichtet.

Der achtjährige Junge Corona De Vries hat einen besonderen Brief bekommen: Der US-Schauspieler Tom Hanks („Forrest Gump“) hat darin auf dessen Genesungswünsche geantwortet und den Jungen, der wegen seines Vornamens gemobbt wird, aufgemuntert. Anfang April hatte Corona, australischen Medienberichten zufolge, einen Brief an sein großes Idol geschrieben: Er habe in den Nachrichten von Hanks' Infektion mit dem Coronavirus erfahren. „Geht es Ihnen gut?“, erkundigte sich der Junge bei dem 63-Jährigen. Weiter berichtete er von Mobbing aufgrund seines Vornamens: „Die Leute in der Schule nennen mich das Coronavirus.“ Das mache ihn „sehr traurig und wütend“.

Mittlerweile hat Tom Hanks, der erst nach seiner Rückkehr in die USA von dem Brief erfuhr, geantwortet: „Dein Brief hat meiner Frau und mir ein so wunderbares Gefühl gegeben.“ Und weiter: „Danke, dass du ein so guter Freund bist. Freunde geben ihren Freunden ein gutes Gefühl, wenn sie niedergeschlagen sind.“ Anschließend munterte er das Kind auf: „Weißt du, du bist die einzige Person, die ich jemals gekannt habe, die den Namen Corona hat - wie der Ring um die Sonne, eine Krone.“

Den Brief schickte er zusammen mit einem besonderen Geschenk in Coronas Heimat Queensland: Es handelt sich dabei um eine Schreibmaschine der Marke Corona. Er habe sich gedacht, dass die Schreibmaschine gut zu ihm passe, erklärte der zweifache Oscar-Preisträger. „Frage einen Erwachsenen, wie sie funktioniert. Und nutze sie, um mir zurückzuschreiben.“ Beendet wurde der Brief mit den Zeilen: „P.S. In mir hast du einen Freund!“

Mitte März hatten sich Tom Hanks und seine Frau Rita Wilson mit dem Coronavirus infiziert. Der Schauspieler war einer der ersten Prominenten, die ihre Erkrankung publik machten. Inzwischen konnte das Paar nach einer zweiwöchigen Quarantäne in Australien in seine Heimat in den USA zurückkehren.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare