Nach tragischem Tod

Roys magisches Vermächtnis: Siegfried soll gesamtes Vermögen erben

Nach dem Tod von Roy Horn (rechts) soll laut „Bild“ sein Bühnen- und langjähriger Lebenspartner Siegfried Fischbacher das gesamte Vermögen erben - rund 200 Millionen Euro.
+
Nach dem Tod von Roy Horn (rechts) soll laut „Bild“ sein Bühnen- und langjähriger Lebenspartner Siegfried Fischbacher das gesamte Vermögen erben - rund 200 Millionen Euro.

Nach dem Tod von Roy Horn soll sein Bühnenpartner Siegfried Fischbacher sein gesamtes Vermögen erben. Laut einem Zeitungsbericht soll noch eine weitere Institution in den Genuss des Geldes kommen.

Nach dem Tod von Roy Horn erhält sein langjähriger Bühnen- und Lebenspartner Siegfried Fischbacher das gesamte Erbe, berichtet „Bild“. Vor Jahren habe der an einer Covid-19-Infektion gestorbene Magier in einem Interview erzählt: „Wenn einer von uns stirbt, erbt der andere alles. Wir haben von Anfang unserer Karriere an immer halbe-halbe gemacht.“ Laut der Zeitung soll das Gesamtvermögen der beiden heute rund 185 Millionen Euro betragen und in eine Stiftung überführt worden sein. Allein der Wohnsitz der beiden am Rand von Las Vegas soll 9,2 Mio. Euro wert sein. Laut „Bild“ wird Siegfried nichts von Roys Erbe veräußern. Im Jahre 2009 sagte er dazu: „Unser Vermögen soll nach unserem Tod Las Vegas zugutekommen, weil die Stadt uns zu Lebzeiten so viel gegeben hat.“

Am Freitag war Roy Horn im Alter von 75 Jahren an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Das Magier-Duo „Siegfried & Roy“ wurde in Las Vegas durch die Auftritte mit dressierten weißen Tigern und Löwen weltberühmt. Die gemeinsame Bühnen-Karriere endete 2003, als Roy Horn bei einer Vorstellung von einem Tiger schwer verletzt wurde. Von den gesundheitlichen Folgen konnte er sich nicht mehr vollständig erholen.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare