„Schönstes Geschenk auf Erden“

Rebecca Mir: Endlich schwanger! Model und Massimo Sinató werden Eltern

Kurz nach ihrem fünften Hochzeitstag lassen Rebecca Mir und Ehemann Massimo Sinató auf Instagram die Baby-Bombe platzen: Sie werden Eltern!

Frankfurt am Main - Monatelang wurde wie wild spekuliert, ob Rebecca Mir und Massimo Sinató Nachwuchs erwarten. Doch immer wieder dementierte das GNTM-Model die Gerüchte - bis jetzt. Denn nun ließ das „Let‘s Dance“-Pärchen auf Instagram die Baby-Bombe platzen und verkündete, dass es Nachwuchs erwartet.

Kaum ging die wohl schönste Nachricht des Wochenendes viral, hagelte es für die werdenden Eltern in den sozialen Medien liebe Worte und Glückwünsche von zahlreichen Promi-Freunden, TV-Kollegen und Fans. nordbuzz.de hat die Details.

Model:Rebecca Mir
Geboren:23. Dezember 1991 (Alter 28 Jahre), Aachen
Größe:1, 79 Meter
Ehepartner:Massimo Sinató (verh. 2015)
Eltern:Asam Mir, Mareike Mir
Filme:Unsere Zeit ist jetzt

Rebecca Mir (ProSieben): GNTM-Model und Ehemann Massimo Sinató lassen Baby-Bombe platzen

Wochenlang wurde gemunkelt, ob Rebecca Mir nun schwanger ist oder sie nur versucht, ein Food-Baby der letzten Pizza-Pasta-Eskalation unter ihrer Kleidung zu verstecken. Immer wieder waren die Fans der GNTM-Siegerin sicher, eine kleine Bauch-Wölbung in ihren Insta-Stories entdeckt zu haben. Zuletzt dementierte die taff-Moderatorin die Schwangerschafts-Gerüchte im August.

Rebecca Mir und Massimo Sinató erwarten Nachwuchs (nordbuzz.de-Montage).

Jetzt ist es endlich offiziell. Auf Instagram ließen die ProSieben-Schönheit und Ehemann Massimo Sinató ein halbes Jahr nach ihrem fünften Hochzeitsjahr im Sommer die Baby-Bombe platzen: Ja, das Model und der Tänzer erwarten zum ersten Mal Nachwuchs.

„Mommy and daddy to be. Danke an die Liebe meines Lebens für das schönste Geschenk auf Erden“, schrieben das Model und Ehemann Massimo Sinató beinahe zeitgleich unter ein Pärchenfoto auf Instagram, auf dem die beiden liebevoll ihre Hände auf Rebecca Mirs wachsenden Baby-Bauch legen, den sie definitiv nicht mehr verstecken kann, und über beide Ohren strahlen.

Rebecca Mir (ProSieben): „Let‘s Dance“-Kollegen gratulieren werdenden Eltern

Kaum ging die zuckersüße Neuigkeit viral, regnete es nur so liebe Worte und Glückwünsche auf den Instagram-Accounts der werdenden Eltern. Ob Amira Pocher, die derzeit mit dem zweiten Baby schwanger ist, Lena Gercke, dessen Töchterchen Zoe im Juli das Licht der Welt erblickte, Bonnie Strange, Susan Sideropoulos, Ann-Kathrin Götze, Veronica Ferres, Sylvie Meis oder Evelyn Burdecki - sie alle freuen sich mit und für Rebecca Mir und Massimo Sinató.

Die „Let‘s Dance“-Familie ließ es sich natürlich auch nicht nehmen, zur Baby-News zu gratulieren, schließlich lernten sich Rebecca Mir und Massimo Sinató bei dem RTL-Tanzformat kennen und lieben. Neben Lili Paul-Roncalli, Christina Luft, Renata Lusin und der ehemaligen „Let’s Dance“-Tänzerin Oana Nechiti konnte Motsi Mabuse die freudige Botschaft kaum glauben und erinnerte sich an einen besonderen Moment mit ihrem Tanz-Kollegen und Freund Massimo zurück: „Massimo, wir haben uns unterhalten und dann hast du gesagt ‚Ich möchte auch Papa werden‘. Look, schau mal her, es ist passiert. Ich freu mich so für euch!“

Und auch Profi-Tänzerin Isabel Edvardsson konnte mit ihrer Freude nicht hinterm Berg halten: „Wir wissen es ja schon etwas länger und freuen uns, dass ihr das mit der ganzen Welt teilt. Unser Timing ist wirklich gut. Ich bin ja in gleichen Umständen, das heißt, wir werden im gleichen Jahr Eltern. Ich bin mir sicher, dass ihr die tollsten Eltern sein werdet.“

Rebecca Mir (ProSieben): Mini-Rebecca oder Mini-Massimo? „Let‘s Dance“-Paar hüllt sich in Schweigen

Ob das Baby von Rebecca Mir und Massimo Sinató wie Papa in die Tanzschuhe schlüpfen wird oder wie Mama die Laufstege dieser Welt beherrschen wird? Da müssen wir uns wohl noch etwas gedulden. Denn bislang verriet das „Let‘s Dance“-Pärchen weder ob es einen Jungen oder ein Mädchen erwartet noch in welchem Monat Rebecca ist oder wann Mini-Me zur Welt kommen soll. Wir freuen uns schon jetzt auf eine kleine Mini-Rebecca oder einen kleinen Mini-Massimo!

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte/picture alliance/dpa & Henning Kaiser/picture alliance

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare