„Bist du schwul?“

Promi Big Brother (Sat.1): Coming-out im TV-Knast - QVC-Moderatorin Sascha Heyna packt aus

„Promi Big Brother“ (Sat.1) öffnete am 7. August seine Tore für 16 Promis. Trash-TV-Kandidat Sascha Heyna outete sich jetzt vor Millionen Zuschauern als schwul.

  • „Promi Big Brother“ auf Sat.1 flimmert seit dem 7. August über den heimischen Bildschirm.
  • Kandidat Sascha Heyna zog mit fünf anderen PromiBB-Bewohner ins Märchenschloss.
  • Der Sat.1-Trash-Promi überraschte mit einem spontanen Coming-out.

Köln – Das nennen wir mal einen gekonnten TV-Auftakt. Seit Freitag, 7. August 2020, flimmert "Promi Big Brother" (Sat.1) über den heimischen Bildschirm. Täglich versorgt das Moderatoren-Duo Jochen Schropp (41) und Marlene Lufen (49) treue Trash-Fans mit dem heißesten Gossip aus der zauberhaften TV-Märchenhaft. Schon in der ersten Live-Show des wohl härtesten TV-Knasts Deutschlands ging es heiß her – inklusive spontanem Coming-out von QVC-Moderator Sascha Heyna.

Erstausstrahlung:13. September 2013
Länge:50 bis 211 Minuten
Sender:Sat.1
Besetzung:Jochen Schropp, Oliver Pocher, Jochen Bendel, Ilka Bessin, Melissa Khalaj, Martin Semmelrogge
Nominierungen:Deutscher Fernsehpreis - Publikumspreis

Promi Big Brother (Sat.1): TV-Knast öffnet für 16 siegeshungrige Kandidaten seinen Tote

Die „Promi Big Brother“-Märchenwelt öffnete am Freitag, 7. August, für 16 siegeshungrige Kandidaten seine Tore. Kaum flimmerte die erste Folge des härtesten TV-Knasts über den Bildschirm, können wir eines mit Sicherheit sagen: PromiBB trägt zu Recht den Titel „Reality-TV-Event des Jahres“, denn die knapp vier Stunden Sendezeit waren definitiv nichts für schwache Nerven.

„Promi Big Brother“-Kandidat Sascha Heyna überraschte in der ersten Sat.1-Folge mit einem spontanen Coming-out. (nordbuzz.de/Montage)

Ob Kathy Kellys (57) Burnout-Enthüllung, der technische Fauxpas, die Mobbing-Beichte von Elene Lucia Ameur, Scheidungs-Talk mit Jasmin Tawil (38) oder die Spielsucht-Beichte von Trash-Opi Werner Hansch (81) - besonders die Trash-Ladys hatten einiges zu bieten. Das ganze Drama können Sie in unserem Ticker zur ersten "Promi Big Brother"-Folge nachlesen. Aber 100.000 Euro Preisgeld gewinnen sich nun mal nicht mit langweiligen Gesprächen über Lieblingsblumen und Essgewohnheiten, bei denen jedem noch so Trash-erprobten Zuschauer die Augen zufallen.

Promi Big Brother (Sat.1): Luder Emmy Russ schockt mit peinlicher One-Woman-Show

Doch ausgerechnet Sat.1-Anwärter Sascha Heyna (45) oder Stefan, wie Jasmin Tawil ihn nennt, schoss den Vogel ab, denn der Teleshopping-Star und Bratpfannen-Verkäufer sprach erstmals über sein sonst so streng gehütetes Liebesleben. Kaum hatten die ersten „Promi Big Brother“ ihr Reich für die kommenden drei Wochen bezogen, gab Luder Emmy Russ Vollgas und lieferte sich direkt einen Schlagabtausch mit Willi Herren-Töchterchen Alessia.

Die Turbo-Blondine duschte vor aller Augen im Mikro-Bikini, erzählte fröhlich von all ihren Vorlieben, verschwand mit der vibrierenden Zahnbürste von Love Island-Hottie Mischa Mayer, der mit Katzenberger-Schwester Jenny Frankhauser (27) ein pikantes Geheimnis hütet, auf der Toilette und sie bot ihm sogar an, ihm ihren Intimbereich zu zeigen - eine waschechte One-Woman-Show. Als wäre das jedoch noch nicht peinlich genug, drängte sie Sascha Heyna in die Ecke und fragte ganz ungeniert: „Bist du schwul?“ Vorerst blieb diese Frage nach dem Liebesleben des PromiBB-Bewohners unbeantwortet...

Doch später nutze Comedian Udo Bönstrup die Gunst der Stunde und hackte in einem ruhigen Moment nochmal bei Sascha Heyna ganz genau nach: „Hast du eine warme Seite? Bist du schwul?“. Und tatsächlich - völlig überrumpelt outete sich der "Promi Big Brother"-Kandidat als schwul und überraschte nicht nur seine Märchenwelt-Mitbewohner, sondern auch ein Millionenpublikum mit einem spontanen Coming-out.

Promi Big Brother (Sat.1): Märchenschloss-Bewohner Sascha Heyna outet sich als schwul

Mit Tränen in den Augen redete sich der QVC-Moderator all die Last von der Seele, die sich in den vergangene Jahren bei dem „Promi Big Brother“-Kandidat angestaut hatte: „Ich bin seit 15 Jahren mit meinem Freund zusammen. Ich bin bis dato nie im Fernsehen aufgetreten und habe gesagt ‚ich bin schwul‘. Bis jetzt konnte ich meine kleine Familie verdrängen und jetzt, wenn ich darüber nachdenke, dann vermisse ich sie auch.“ Scheint, als wäre die Zeit für ein Coming-out endlich reif gewesen, nachdem er sich nie getraut hat, über seine Beziehung zu Freund Markus zu sprechen. Auch Jenny kämpfte kürzlich nach einem Regelverstoß mit einem Heul-Krampf.

Im Einzelinterview flossen dann die Tränen endgültig beim Sensibelchen, wie sich PromiBB-Bewohner Sascha Heyna selbst bezeichnet: „Markus, der braucht nichts sagen, ich weiß was er denkt. (…) Du hast da jemanden, den du mehr als 100 Prozent vertrauen kannst. Markus ist der, mit ganz großem Abstand, wichtigste Mensch [in meinem Leben].“

Nordbuzz.de wünscht den zwei Turteltäubchen für die Zukunft nur das Beste und drückt Sascha Heyna für seine Zeit in der „Promi Big Brother“-Bude die Daumen. Hoffentlich darf er den Luxus im Märchenschloss gemeinsam mit Sport-Opi Werner Hansch, Kathy Kelly, Jenny Frankhauser, Ballermann-Star Ikke Hüftgold und Simone Mecky-Ballack noch ein paar Tage genießen, bevor es auf die harte Holzpritsche im Märchenwald geht.

Rubriklistenbild: © Wolfgang Kumm/picture alliance/dpa & SAT.1-Presseportal

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare