Zickenkrieg im TV-Märchenwald

Promi Big Brother (Sat.1): Willi Herren-Skandal - Töchterchen Alessia hetzt gegen Luder Emmy

Emmy Russ und Willi Herren-Tochter Alessia sorgen für reichlich „Promi Big Brother“-Zickenkrieg. Doch nun war für eine der beiden Krawall-Ladys die Sat.1-Reise vorbei. 

  • „Promi Big Brother“ läuft seit dem 7. August auf Sat.1.
  • Emmy Russ und Willi Herren-Töchterchen Alessia-Millane sorgen für reichlich Zickenkrieg.
  • Für eine der beiden Streithähne war die PromiBB-Reise nun vorbei.

Köln - Der Einzug von Willi Herren-Töchterchen Alessia-Millane (18) passte vor allem „Promi Big Brother“-Luder Emmy Russ (21) mal so gar nicht. Denn auch wenn die beiden Trash-Ladys nach dem Kabel1-Format „Ab ins Kloster“ Busenfreundinnen waren, sorgte ausgerechnet Ballermann-Star Willi Herren (45) dafür, dass die beiden Streithähne direkt nach Alessias PromiBB-Einzug die Krallen ausfuhren. Es wurde geschimpft, geflucht und beleidigt - bis einer der beiden Sat.1-Kandidatinnen seine sieben Sachen packen und die Heimreise antreten musste.

Erstausstrahlung:13. September 2013
Sender:Sat.1
Länge:50 bis 211 Minuten
Gewinner: Silvia Wollny, Benjamin Tewaag, David Odonkor, Aaron Troschke
Nominierungen:Deutscher Fernsehpreis - Publikumspreis

Promi Big Brother (Sat.1): Willi Herren-Skandal - Alessia und Luder Emmy fahren die Krallen aus

Kaum haben Trash-Fans ein „Promi Big Brother“-Drama verdaut, steht schon der nächste Zickenkrieg in den Startlöchern. Dieses Mal mit dabei: Willi Herren-Töchterchen Alessia-Millane (18) und Luder Emmy Russ. Schon kurz nach dem Einzug von Alessia schrillten bei der Blondine die Alarmglocken, immerhin trafen die zwei Streithähne bereits im Kabel1-Format „Ab ins Kloster" aufeinander und sorgten im Erziehungscamp der etwas anderen Art für reichlich Ärger - Nonnen-Angriff inklusive. Nach dem Kloster waren die Krawall-Ladys beste Freunde, doch lange sollte die Freundschaft der beiden nicht halten.

Emmy Russ und Alessia fahren bei „Promi Big Brother“ (Sat.1) die Krallen aus. Schuld daran: Ballermann-Star Willi Herren (nordbuzz.de-Montage)

Der Grund: Papa Willi Herren soll Emmy, die es bis ins Halbfinale schaffte, eine Ballermann-Karriere versprochen haben und sie dann urplötzlich auf Instagram blockiert haben. Auf Instagram stellte die Blondine den Schlager-Star öffentlich zur Rede und das Drama nahm seinen Lauf. Denn den Angriff auf ihren heiß geliebten Papa nahm Alessia wörtlich und schoss mit einer deftigen Kriegserklärung zurück. Gegenüber Adela, die mit „Love Island“-Hottie Mischa auf Tuchfühlung geht (und PBB am 22. August verlassen musste), erzählte Emmy ganz verstört: „In einer Nachricht nannte sie mich H****tochter und drohte, mich zu verprügeln.“

Eines war klar wie Kloßbrühe: Die Zwei werden bei „Promi Big Brother“ auf Sat.1 keine Freundinnen mehr, wie nordbuzz.de weiß. Denn auch wenn Emmy, die einer üblen Lästerattacke der Knast-Bewohner zum Opfer fiel und Alessia gute Miene zum bösen Spiel machten, waren Emmys Worte mehr als eindeutig: „Ich will nicht mit der in Verbindung gebracht werden.“

Promi Big Brother (Sat.1): Zuschauer schmeißen Willi Herren-Tochter Alessia aus TV-Märchenwald

Doch jetzt war Schluss mit lustig. Scheint, als hätten nicht nur die PromiBB-Bewohner die Schnauze voll von Alessias Ghetto-Slang und ihrem Proll-Gehabe, sondern auch die Trash-Zuschauer. Schon nach drei Tagen musste die Willi Herren-Tochter ihre sieben Sachen wieder packen, sich vom großen Bruder verabschieden und die Heimreise antreten, nachdem sie gemeinsam mit Elene Lucia Ameur, die unter einer Angststörung leidet, auf der Abschussliste gestanden hatte. Nur einen Tag später warf auch Elene das Handtuch und verließ die Sat.1-Show – einige PBB-Kandidaten wollen sogar freiwillig rausfliegen.

Doch Zeit der Trauer gab es keine. Denn kaum verließ Alessia den wohl härtesten TV-Knast Deutschlands, fand Sat.1 hochkarätigen Ersatz für die Märchenwelt: Aaron Königs (26), der 2015 den zweiten Platz bei der „Mr. Gay Germany“-Wahl belegte und sein Glück in der Kuppelshow „Prince Charming“ versuchte. Gemeinsam mit den restlichen Kandidaten beging er jedoch einen schweren Fehler, den „der große Bruder" mit einer saftigen Strafe büßen ließ.

Promi Big Brother (Sat.1): Willi Herren enthüllt Grund für Ausraster von Töchterchen Alessia

Auch wenn Alessia nur wenige Tage im „Promi Big Brother“-Märchenwald hauste, hat sie bei den PromiBB-Bewohnern bleibende Schäden hinterlassen. Selbst Philosoph und Streitschlichter Ikke Hüftgold, der auf eine Versöhnung mit seiner Exfreundin hofft, kam bei der Krawall-Lady an seine Grenzen: „Ich schäme mich für dich und deinen Vater. Willi, ich hoffe, du siehst das da draußen, was deine Tochter jetzt schon macht. Sie ist unfassbar unerzogen. Da ist 18 Jahre alles falsch gemacht worden, was man falsch machen kann.“

Worte, die natürlich an Papa Willi Herren, der vor den „Kampf der Realitystars“-Dreharbeiten im Thai-Knast landete, nicht spurlos vorbeigingen. Doch der Grund für die freche Art von Töchterchen Alessia war schnell gefunden: „Als Vater stehe ich natürlich hundertprozentig hinter meiner Tochter. Wir haben eine sehr bewegte Vergangenheit. Ich bin durch ein Tal der Tränen gegangen. Das war ganz schlimm. Wir hatten zweieinhalb Jahre gar keinen Zugang zu ihr, sie war nicht greifbar.“

„Sie ist leider ein Scheidungskind und geriet in ein falsches Umfeld. Alessia ist ein sehr schwieriges Kind gewesen. Aber zurzeit hat sie ihr Leben absolut im Griff. Seit einem Jahr ist sie echt in der Spur. Aber wir haben auch eine Zeit des Schreckens hinter uns – das muss ich auch ehrlich sagen. Aber die ist jetzt vorbei", so Papa Willi gegenüber der Bild (Achtung: Artikel hinter der Paywall).

Rubriklistenbild: © Marcel Kusch/picture alliance/dpa & SAT.1-Presseportal

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare