Auszug aus dem Trash-Container

Promi Big Brother (Sat.1): Ausstiegs-Drama – Krawall-King Senay verlässt TV-Knast für immer

„Promi Big Brother“ läuft seit dem 7. August auf Sat.1 und Senay Gueler ist stets auf Krawall gebürstet. Jetzt schmeißt er alles hin und verlässt den TV-Knast.

  • „Promi Big Brother“-Kandidat Senay Gueler entpuppt sich seit Tag eins im TV-Knast als Krawall-König und pöbelt gegen alles und jeden.
  • Ist der Nikotinentzug im Sat.1-Märchenwald Schuld an seiner schlechten Laune?
  • Jetzt ist Senay Gueler alles zu viel und er verlässt das Trash-Format - ganz freiwillig.

Update vom 13. August: Kurz nachdem Katzenberger-Schwester Jenny Frankhauser (27) ihr Aus bei „Promi Big Brother“ in Folge 6 bekannt gab, zog auch Grantelbart Senay Gueler (44) alle Register und verkündete ebenfalls, dass er den TV-Knast verlassen wolle. nordbuzz.de weiß, warum sich der Krawall-König für diesen Schritt entschieden hat.

Erstausstrahlung:13. September 2013
Länge:50 bis 211 Minuten
Sender:Sat.1
Besetzung:Jochen Schropp, Oliver Pocher, Jochen Bendel, Ilka Bessin, Melissa Khalaj, Martin Semmelrogge
Nominierungen:Deutscher Fernsehpreis - Publikumspreis

Eine missverständliche Situation mit den „Promi Big Brother“-Kolleginnen Katy Bähm und Emmy Russ hatte das emotionale Fass des DJs zum Überlaufen gebracht. Auf dem Sat.1-Märchenschloss hatten die drei abends gemütlich etwas getrunken, wobei Senay eine äußerst merkwürdige Frage stellte: „Ist schon mal jemand live Amok gelaufen im Fernsehen?“, berichtete Sat.1. So einen Spruch kann er doch in einer TV-Show nicht raushauen!

Diese Aussage hätten Katy und von Emmy, die einer üblen Lästerattacke der Knast-Bewohner zum Opfer fiel, dann weiter an die anderen Mädels getragen. „Nicht als Spaß, sondern sie haben sich tatsächlich Sorgen gemacht, ob ich ihnen etwas tun könnte“, erklärte Krawall-König Senay Gueler.

Schlussendlich begründete der „Promi Big Brother“-Kandidat seinen Ausstieg aus der Sat.1-Show mit den Worten: „Das war schon der dritte, vierte Tiefschlag, den ich hier bekommen habe und das kann nicht sein, dass jemand hier Angst vor mir hat, weil ich ihm nachts im Schlaf etwas antun könnte. Ich möchte nicht, dass meine Kinder so etwas sehen. Ich möchte nicht, dass so etwas über mich erzählt wird. Ich habe den Entschluss gefasst, dass ich damit aussteige.“ Nun zog Elene Lucia Ameur nach und warf ebenfalls das "Promi Big Brother"-Handtuch.

Promi Big Brother (Sat.1): Krawall-König Senay Gueler pöbelt gegen Freundin Jasmin Tawil

Ursprungsmeldung: Köln - Seit einigen Tagen kämpfen Senay Gueler (44) und 15 weitere mehr oder minder bekannte C-Promis in der Sat.1-Märchenwelt um den „Promi Big Brother“-Sieg. Doch schon jetzt liegen die Nerven bei dem Trash-Grantelbart blank. Tag für Tag schimpft und pöbelt er was das Zeug hält. Insbesondere auf Emmy Russ (21), die es bis ins Halbfinale schaffte und Elene Lucia Ameur hat es der DJ abgesehen und ist sich wirklich für kein böses Wort zu schade. Trägt der Nikotinentzug Schuld an der schlechten Laune des Rambo-Rumpelstilzchens?

Drama, Zoff und Tränen, so weit das Auge im „Promi Big Brother“-Märchenwald reicht. Vorhang auf für Senay Gueler. Seit Tagen sorgt der Krawall-König in der Sat.1-Bude dafür, dass das Luder-Duo Emmy Russ und Elene Lucia Ameur die Krallen ausfährt und die ein oder andere Träne aus ihren Augen mit den XXL-Fake-Lashes verdrückt. Bei Emmy liegen mittlerweile die Nerven blank: „Ich habe Angst vor ihm. Er hat 24 Stunden schlechte Laune und behandelt mich wie Scheiße.“

Nicht mal Busenfreundin und PromiBB-Verbündete Jasmin Tawil (38) konnte Grantelbart Senay beruhigen. Stattdessen schien es so, als würden ihn ihre Friedensworte nur noch mehr zu Höchstleistungen antreiben: „Ich möchte mich mit niemandem unterhalten. Deswegen ziehe ich mich zurück. Ich muss mich nicht mit jedem verstehen. Ich bin in einem Alter, wo ich mir aussuchen kann, wenn ich mag. Warum willst du mich jetzt rüberholen? Im Moment gehst du mir auf den Keks. Hör auf, andere Leute so positiv zu sehen.“

„Promi Big Brother“-Rüpel pöbelt gegen Emmy Russ und Elene Lucia Ameur.

Doch damit nicht genug. Nicht mal Jasmin war noch sicher vor dem Krawall-König: „Das sind kleine dumme Kinder! Kommst Du noch ein einziges Mal als Gandhi, schicke ich Dich auch zu den Mädels!“ Es scheint, als würde „Promi Big Brother“ die erste Freundschaft zerstören.

Promi Big Brother (Sat.1): Grantelbart Senay Gueler schießt auf Luder-Duo Emmy Russ und Elene Lucia Ameur

Kaum ging die Sonne über dem Trash-Märchenwald unter, pöbelte Senay Gueler gegen alles und jeden der ihm über den Weg lief, bis er an seiner ersten Zigarette gezogen hatte. Morgendliche Grüße quittierte er mit: „Ich habe keinen Bock mehr auf diese Höflichkeit.“ Immer wieder machte der bärtige DJ deutlich, was er von seinen weiblichen PromiBB-Mitbewohnerinnen hält: „Ich will nur einen gewissen Respekt. Ich bin nicht hierher gekommen, um mich von irgendwelchen Kindern f****** zu lassen!“

Besonders auf „Berlin Tag & Nacht“-Star Elene Lucia Ameur, die unter einer krassen Angststörung leidet, schien es Senay an Tag vier abgesehen zu haben. In einer Tour pöbelte er gegen die „Promi Big Brother“-Kandidatin. Den Höhepunkt erreichte der Sat.1-Beef, als Elene darauf bestand, dass Senay auf ihrem Platz nicht Platz nehmen darf. Kein schönes Gefühl für den Silberbart: „Die ist so zickig, ich hab keinen Bock mehr!“ Trotz aller Versuche seitens Elene, den Beef aus der Welt zu schaffen, blieb Senay seinem Sturkopf treu und nahm die Entschuldigung der Trash-Lady nicht an. Genauso stur missachteten die Kandidaten jetzt auch die „Promi Big Brother“-Regeln und ernteten dafür eine krasse Strafe.

Der Krawall-König hat seinen PromiBB-Plan offensichtlich schon längst in den Wind geschossen. Kurz vor seinem Einzug in den TV-Knast verriet er gegenüber Promiflash: „Ich bin kein Leitwolf und definitiv kein Einzelgänger, aber sage und vertrete meine Meinung. Außerdem mag ich Harmonie. Ich bin harmoniebedürftig – und dafür tu‘ ich auch viel.“ Eigentlich hatte er nur ein Ziel vor Augen, sich vor seinen Kids nicht zu blamieren: „Ich werde versuchen, auch mal die Klappe zu halten und nicht zu allem etwas zu sagen.“ Tja, es scheint so, als hätte Senay da ziemlich ins Klo gegriffen.

Promi Big Brother (Sat.1): Nikotineinzug für Senay Gueler - Nerven bei DJ liegen blank

Ob der Nikotinentzug der Grund für die schlechte Laune von Grantelbart Senay Gueler ist? Denn im „Promi Big Brother“-Märchenwald ist die tägliche Zigarette knappe Ware. Immer wieder redete er seinen Kontrahenten ins Gewissen, um die erspielten Taler für Luxusgüter seiner Wahl einzulösen: „Ich kann auch auf die Zigaretten verzichten. Dann bin ich aber gereizt! Es ist nicht so, dass ich eklig sein will, aber meine Nerven liegen blank!“

Am Ende des Tages konnte Senay unter der Sonne Kölns schön seine Nikotin-Dosis durchziehen und verschaffte seinen PromiBB-Bewohnern so ein paar ruhige Minuten: „Hauptsache, der Senay hält die Fresse. Das war ja schon nicht mehr ertragbar!“

„Promi Big Brother“-Beef hin oder her, nordbuzz.de drückt Senay Gueler für seine Zeit im Sat.1-TV-Knast trotzdem die Daumen. Denn dank der Coronavirus-Krise hat der DJ ernsthafte finanzielle Sorgen: „Um ganz ehrlich zu sein, der erste Grund mitzumachen, ist das Geld. Ich bin Künstler, und auch mich hat Corona ganz schön gebeutelt. Ich mache es für meine Kinder. Und es bringt auch Publicity. Durch ‚Promi Big Brother‘ kriegst du viel Öffentlichkeit und viele neue Follower. Was natürlich für meinen Job sehr einträglich ist.“

Rubriklistenbild: © Marcel Kusch/picture alliance & Willi Weber/Sat1

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare