Trash-Opi Werner packt aus

Promi Big Brother (Sat.1): Lästerattacke gegen Luder Emmy - Kandidaten teilen schonungslos aus

Emmy Russ kämpft um den Titel „Promi Big Brother 2020“ auf Sat.1. Doch das blonde Luder fiel üblen Lästerattacken zum Opfer - die Kandidaten teilten schonungslos aus.

  • „Promi Big Brother" läuft seit 7. August auf Sat.1.
  • Am 28. August findet das große Finale statt. Wer holt sich die Trash-Krone?
  • Emmy Russ hat es im TV-Knast nicht leicht und fällt einer üblen Lästerattacke zum Opfer.

Köln - Tag für Tag wurden wir Zeuge, wie „Promi Big Brother“-Kandidatin Emmy Russ (21) im Kampf um die Sat.1-Krone allen Knast-Bewohnern ihre prallen Argumente unter die Nase rieb und ihrer männlichen Konkurrenz das ein oder andere reizvolle Angebot machte.

Doch jetzt war Schluss mit lustig. Ausrechnet Sat.1-Opi Werner Hansch (82) startete kurz vor dem PromiBB-Finale am 28. August eine knallharte Lästerattacke gegen die Blondine und fand in Spielerfrau Simone Mecky-Ballack (44) und Ballermann-Star Ikke Hüftgold (44) prompt Verbündete. nordbuzz.de kennt die Einzelheiten.

Jahr(e): seit 2013
Produktionsunternehmen:EndemolShine Germany
Moderation: Derzeitige Moderatoren: Jochen Schropp; (seit Staffel 2); Marlene Lufen; (seit Staffel 6)
Sender:Sat.1
Gewinner: Silvia Wollny, Benjamin Tewaag, David Odonkor, Aaron Troschke

Promi Big Brother (Sat.1): Emmy Russ setzt ihre prallen Argumente gekonnt in Szene

Seit Tag eins lebt Emmy Russ im „Promi Big Brother"-Container und ließ keine Chance unversucht, um ihrer Sat.1-Konkurrenz auf die Pelle zu rücken und ihre bombastischen Vorzüge in knappen Bikinis in Szene zu setzen, bis sie im Halbfinale ihren Koffer packen musste. Besonders Udo Bönstrup (25), der an Tag 15 den wohl härtesten TV-Knast Deutschlands verließ, konnte vor den Avancen der drallen Blondine nicht fliehen und musste den ein oder anderen Grabschangriff über sich ergehen lassen.

„Promi Big Brother“-Opi Werner Hansch zieht über Luder Emmy Russ her (nordbuzz.de-Montage).

In wenigen Tagen steht nun fest, wer sich den diesjährigen „Promi Big Brother“-Titel und das satte Preisgeld in Höhe von 100.000 Europ sichert. Also genau der richtige Zeitpunkt, um noch mal ordentlich über seine Mitstreiter abzulästern und sich so in einem besseren Licht da stehenzulassen. Besonders an Luder Emmy Russ ließen die „Knastis“ und „Schlossis" in der TV-Märchenwelt kein gutes Haar.

Promi Big Brother (Sat.): Knast-Opi Werner Hansch zieht über Luder Emmy her

Eigentlich kann Knast-Opi Werner Hansch, der vor einem Millionenpublikum über seine Spielsucht sprach, in der TV-Märchenwelt keiner Fliege etwas zu leide tun. Ein Tränchen hier, ein liebes Wörtchen da - Tag für Tag spielte sich der 82-Jährige in die Herzen der Trash-Zuschauer und sicherte sich einen waschechten Favoritenplatz im Kampf um die PromiBB-Krone. Doch nun zeigte sich der Märchenwelt-Senior von einer ganz anderen Seite.

Denn die Platzierung von Emmy Russ, wer den Gewinn von „Promi Big Brother 2020“ am meisten verdient hat, kam bei dem Sat.1-Rentner gar nicht an und das, obwohl sie regelmäßig beim Penny-Einkauf dafür sorgte, dass alle ihre Portion Spaghetti mit Ketchup auf dem Teller hatten: „Die Platzierung von Emmy an Stelle vier ist eine Herabsetzung aller weiteren Platzierten.“ Das Einzige, was sie könne, sei ihre Reize zur Schau zu stellen, sodass man ,hinter den schmalen Stofffetzen keine anderen Werte mehr erkennen kann‘“, so Werner Hansch.

Promi Big Brother (Sat.1): Lästerattacke gegen Emmy Russ - Ikke Hüftgold und Ballack-Ex Simone ziehen nach

Mit der Meinung scheint der „Promi Big Brother“-Opi nicht alleine zu sein. Auch Spielerfrau und Ballack-Ex Simone, die an Tag 20 aus dem Sat.1-Container flog, pflichtete Werner Hansch bei und äffte Emmy Russ in bester Trash-Manier nach: „,Werner, heute hatte ich einen Bikini an, da wärst du ausgeflippt.‘ Ganz ehrlich, geht es eigentlich noch? Das ist ja wohl richtig unangenehm.“ Als Emmy kurz vor dem Finale noch einmal auf die Tränendrüse drückte und von ihrer traurigen Kindheit erzählte, gingen mit Simone die Pferde durch: „Dann hat sie nochmal diese Karte gezogen kurz vor dem Finale: ,Ooooh, ich bin so arm!`“

Scheint, als würde Emmys Art, jedem ihre Silikonbusen unter die Nase zu reiben, nicht bei jedem gut ankommen. Nur Märchenwald-Mama Kathy Kelly ist auf der Seite des PromiBB-Kükens: „Sie erbringt ihre Leistung, und sie macht das gut!“

Ballermann-Star Ikke Hüftgold setzte noch einen oben drauf und stachelte die Hetzjagd auf Emmy Russ fleißig an: „Moralisch gesehen hast du da tausendprozentig recht. Wer ständig hingeht und T***** anpreist, packt dir in den Schritt, packt dir an den A****, will mit jedem ins Bett – der gehört nicht auf Platz vier. Sich immer wieder hinzulegen und sagen: Nimm mich, nimm mich, nimm mich, kommt bei einem 82-Jährigen vielleicht nicht unbedingt gut an. Wenn meine Kinder so wären, würde ich mir einen Kopfschuss geben.“ Als Emmy nicht mal beim täglichen Märchenwaldputz half, platze dem Hobby-Psychologen der Kragen: „Du hättest Dich hier mal beteiligen können. Ich meine das ernst. Du kriegst den Arsch so hinterhergetragen! Anstatt ans Team zu denken, ist Dir Dein Ausschnitt wichtiger!“ Ob die fehlende Vaterfigur Schuld an Emmy freizügigem Verhalten ist?

Scheint, als wären alle gegen Emmy, was die Blondine mal so gar nicht verstehen kann: „Warum werde ich denn angekackt von allen Seiten. Egal was ich jetzt tue, alles wird falsch sein. Alle, die mich mal mochten, wenden sich ab. Ich kann doch hier nicht permanent nur auf die Starke machen. Ich habe doch auch Gefühle!“

Auch Emmy sehnlichster Wunsch, in einem bekannten Männermagazin blank zu ziehen wurde von PromiBB-Bewohner Ikke Hüftgold nur belächelt: „Sie hat keine weiteren Zukunftsräume. Wenn das meine Tochter wäre..."

Versöhnlich gestand er nach seiner verbalen Klatsche: „Das Mädel hat eigentlich viel mehr auf dem Kasten, als ihre Brüste.“ Na, ob die Sat.1-Zuschauer da seiner Meinung sind und ihr am 28. August den PromiBB-Sieg gönnen? Wir sind gespannt.

Rubriklistenbild: © SAT.1-Presseportal

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare