Der Moderator ganz privat 

Oliver Pocher: Leben, Karriere und Skandale des Komikers 

Oliver Pocher ist deutscher Komiker und Moderator und Amira Aly verheiratet
+
Oliver Pocher ist deutscher Komiker und Moderator und Amira Aly verheiratet

Oliver Pocher zählt zu den bekanntesten deutschen Komikern und Moderatoren und produzierte mit "Schwarz und Weiß" eine großartige Fußball-Hymne.

  • Oliver Pocher wurde am 18. Februar 1978 in Hannover geboren
  • Er ist nicht nur Komiker und Moderator, sondern auch Schauspieler Sänger
  • Verheiratet ist Oliver Pocher mit Model Amira Aly und hat mit ihr einen gemeinsamen Sohn

Hannover - Oliver Pocher (41) wurde am 18. Februar 1987 in Hannover geboren und wuchs als Sohn eines Finanzbuchhalters und einer Versicherungskauffrau in Iserhagen bei Hannover auf. Nach seinem Realschuldabschluss und dem Zivildienst stieg er in die Fußstapfen seiner Mutter und machte eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann. Schon in jungen Jahren arbeitete Oliver Pocher bei Radiosendern und als DJ und machte erste Erfahrungen als Komiker

Oliver Pocher: Steckbrief und Wiki zum Komiker

Name

Oliver Pocher

Beruf

Komiker, Moderator, Schauspieler, Sänger, Produzent von Webvideos

Geburtstag

18. Februar 1978

Geburtsort

Iserhagen bei Hannover

Wohnort

Köln-Hahnwald

Größe

174 cm

Geschlecht

männlich 

Familienstand

verheiratet

Haarfarbe

blond

Frau

Amira Aly

Ex-Freundin

Sabine Lisicki, Alessandra Meyer-Wölden (geschieden), Monica Ivancan, Annemarie Carpendale 

Staatsangehörigkeit

deutsch

Sternzeichen

Wassermann

Oliver Pocher und seine Frauen: Ehe mit Alessandra Meyer-Wölden ging in die Brüche

Von 2002 bis 2004 war Oliver Pocher mit Annemarie Warnkross zusammen und bändelte kurz darauf mit Monica Invancan an. 2009 gab der deutsche Komiker aus Hannover ihre Trennung bekannt und kam kurze Zeit später mit Alessandra "Sandy" Meyer-Wölden zusammen. Ihr Liebesglück besiegelten sie 2002 mit einer Tochter und im September 2010 folgte dann die große Hochzeit. Nur ein Jahr später erwartete das Ehepaar erneut Nachtwuchs: Zwillingssöhne. Im April 2013 folgte dann die Trennung von Oliver Pocher und Alessandra Meyer-Wölden. 

Im November 2013 wurde publik, dass der Komiker aus Hannover in einer Beziehung mit Tennisspielerin Sabine Lisicki sei. März 2016 verkündete Oliver Pocher auch diese Trennung. Kurz darauf lernte der Komiker die in Österreich aufgewachsene Halbägypterin Amira Aly kennen und lieben. Im Oktober 2019 folgte die große Hochzeit und im Monat darauf kam ihn Sohn auf die Welt. 

Oliver Pocher: Vom kleinen VIVA-Moderatoren zum SAT.1-Moderatoren

Auch der schrille Oliver Pocher fing mal klein an. Seinen ersten TV-Auftritt hatte der Komiker aus Hannover 1998 bei Bärbel Schäfer, wo er krasse Buhrufe von den Zuschauern kassierte. Kurz darauf moderierte er bis 2002 beim Musiksender VIVA Sendungen wie "Planet VIVA" und "Alles Pocher, ... oder was?".

2003 folgte dann sein großer Durchbruch. Mit "Rent a Pocher" ging der ein Komiker aus Hannover bei ProSieben auf Sendung und konnte endlich ein größeres Publikum auf sich aufmerksam machen. Damit war der Startschuss für eine großartige TV-Karriere gegeben.

Was dann folgte, schrieb Geschichte. Oliver Pochers Karriere ging steil nach oben. Es folgte nicht nur ein Werbe-Vertrag mit der Media-Markt-Kette, sondern auch die Single "Schwarz und Weiß". Mit diesem Hit lieferte er eine offizielle DFB-Fan-Hymne seit der Fußball-WM 2006. Mit "Bringt ihn heim" und "2010: Wir gehen nur zurück, um Anlauf zu nehm" haute der Komiker aus Hannover noch zwei weitere Fußball-Hits raus. 

Spätestens seit diese Hits war Oliver Pocher in aller Munde und war beinah auf fast allen Sender mit den unterschiedlichsten Formaten zu sehen. 2009 folgte dann mit "Die Oliver Pocher Show" auf SAT.1 seine erste eigene Sendung und mit "It's my life - Aus dem Leben eines B-Promis" und "Gefährliches Halbwissen" zwei eigene Bühnenprogramme.

Oliver Pocher: Multi-Talent aus Hannover kann auch tanzen und schauspielern

Dass der Komiker aus Hannover aber nicht nur lustige Sprüche reißen und moderieren kann, bewies Oliver Pocher mit seiner Teilnahmen bei "Deutschland tanzt" (2016) und "Global Gladiators" (2017)  und "Let's Dance" (2019). Bei der Spielshow auf ProSieben ging der Moderator sogar als strahlender Gewinner hervor. 

Doch mit den Talenten des Olivers Pochers ist es damit noch getan. Der Komiker aus Hannover kann nicht nur tanzen, sondern auch schauspielern. Das bewiesen seine Auftritte in der Hörspiel-Verfilmung "Hui Buh" und in dem Spielfilm "Vollidiot" sowie diverse Auftritte in der Actionsserie "Alarm für Cobra 11".

Oliver Pocher: Komiker aus Hannover macht mit Skandalen auf sich aufmerksam

Oliver Pocher landet aber nicht nur wegen seiner humorvollen Darbietungen in der Presse, sondern ab und an auch wegen unpassenden Bemerkungen. So musste er nach einem Auftritt bei "Wetten, dass...?" einer Zuschauerin Schmerzensgeld zahlen, nachdem er ihr mit den Worten "Du siehst aber ganz schön alt aus für dein Alter" zu einer Schönheits-Operation riet. Am Ende musste Oliver Pocher jedoch statt 25.000 Euro nur 6000 Euro zahlen.

Außerdem kassierte Oliver Pocher bei dem "DEL All-Star Fame 2009" als Co-Trainer des Teams Europas eine zehnminütige Disziplinarstrafe als er sich mit dem Hauptschiedsrichter anlegte. Peinlich ist dem Komiker aus Hannover aber wahrlich gar nichts. Erst vor kurzem attackierte Oliver Pocher auch Wendler-Freundin Laura Müller für ihre Fotos im "Playboy".

1998 stürmte er die Pressekonferenz der "Backstreet Boys" und sang den Hit "Everybody", um Mitglied in der beliebten Boyband zu werden. Danach machte Oliver Pocher sich regelmäßig auf die Kosten anderer Promis lustig. Nicht nur, dass Mariah Carey und ihr ständig wechselndes Körpergewicht zu den Lieblingsopfern des Komikers zählen, auch Sängerin Britney Spears und Bill Kaulitz von "Tokio Hotel" mussten schon herhalten. So trat Oliver Pocher bei der "Echo"-Verleihung mit knappen, glitzernden Hotpants und bauchfreiem Top à la Britney Spears auf oder versuchte bei sich als "Tokio Hotel"-Sänger mit "Durch den Monsun" bei "Deutschland sucht den Superstar" zu bewerben. 

Neben all den Blödeleien ist Oliver Pocher jedoch der allererste Kandidat, der bei der Promi-Version von "Wer wird Millionär" mit Günther Jauch die Eine-Million-Frage richtig beantworten konnte. Das gewonnene Geld spendete der Komiker aus Hannover unter anderem an die "McDonals-Kinderhilfe".

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare