Pocher-Wünsche-Drama geht weiter

Oliver Pocher (RTL): Comedian bekommt nach Bashing Maulkorb verpasst - es droht Knast

Oliver Pocher muss sich warm anziehen. Nach seinem Influencer-Bashing auf Instagram droht dem Comedian jetzt eine deftige Strafe.

  • Wochenlang schoss Oliver Pocher im Netz auf diverse Influencer 
  • RTL beschenkt den Comedian sogar mit einer eigenen Late-Night-Show 
  • Nun wehrt sich Anne Wünsche und verpasst Oliver Pocher einen Maulkorb 

Hannover - Oliver Pocher* und sein loses Mundwerk: seit nun schon Wochen disst der 42-jährige Comedian auf Instagram diverse Influencer und zettelte dadurch einen regelrechten Cyber-Krieg an. Eines von Olis Opfern zog jetzt sogar vor Gericht und gewann. Dem RTL-Star drohen nun furchtbar hohe Strafen. 

Geboren: 18. Februar 1978 (Alter 42 Jahre), Hannover
Größe:1,7 m 
Ehepartnerinnen: Amira Pocher (verh. 2019)Alessandra Meyer-Wölden (verh. 2010 - 2014) 
Kinder: Nayla Alessandra Pocher, Elian Pocher, Emanuel Pocher 
Filme:Vollidiot, Hanni & Nanni, Hui Buh - Das Schlossgespenst u.v.m. 

Oliver Pocher (RTL): Hetzjagd auf Instagram - Comedian disst Influencer  

Während seiner Zeit in Corona-Quarantäne entdeckte Oliver Pocher ein neues Hobby für sich. Auf Instagram suchte der 42-Jährige nach Influencer, über die er sich lustig machen konnte. Zuletzt fiel ihm sogar Topmodel Heidi Klum zum Opfer, wie nordbuzz.de* berichtete. Und auch Shirin David musste unter den Hass-Tiraden des Comedians leiden. Oliver Pocher stieß mit seinem Influencer-Bashing zwar auf Kritik, kassierte aber auch viel Applaus, wie zum Beispiel von Moderator Elton. 

Das spornte den Comedian offenbar an, noch stärker gegen die Internet-Künstler zu schießen. Besonders hart traf es dabei Anne Wünsche, die zeitweise ganz schön unter den Anschuldigungen von Oliver Pocher litt. Doch jetzt ist Schluss mit Lustig, denn die Ex-"Berlin-Tag-Und-Nacht"-Schauspielerin holte zu einem gewaltigen Gegenschlag aus. 

Oliver Pocher (RTL): Comedian bekommt Maulkorb - jetzt droht ihm Gefängnisstrafe 

Jetzt ist es raus: Das Hamburger Landgericht verpasste Oliver Pocher offenbar eine Schweigepflicht. Doch erstmal zurück zum Anfang. Vor einigen Wochen begann Oliver Pocher damit, Anne Wünsche öffentlich zu dissen. 

Das Hamburger Landgericht verpasste Oliver Pocher eine Schweigepflicht gegenüber Anne Wünsche.

Die 28-Jährige soll sich Likes, Kommentare und Follower auf Instagram gekauft haben, so die Anschuldigungen - was sie selber aber wiederholt dementierte. Nachdem Oliver Pocher einfach nicht mit seinen Anschuldigungen nachlassen wollte, schien der Gang vors Gericht für Anne Wünsche die einzige Lösung, den Familienvater zum Schweigen zu bringen. 

Der Ex-"Berlin-Tag-Und-Nacht"-Star legte den Richtern etliche Beweise vor, sodass der zweifach-Mama endlich Recht zugesprochen wurde. Für Oliver Pocher bedeutet das im Klartext: Er darf seine Aussagen nie mehr wiederholen, sollte er dies doch tun, drohen im bis zu 250.000 Euro Strafe oder schlimmer, ein Besuch im Gefängnis. Oliver Pocher wird sich ab jetzt wohl zweimal überlegen müssen, was er von sich gibt. So gut überlegt hat er anscheinend nicht, denn er macht Anne Wünsche jetzt zum Thema seiner Late-Night-Show.

Oliver Pocher (RTL): Opfer Anne Wünsche feiert ihren Erfolg auf Instagram

Anne Wünsche ist sichtlich glücklich über ihren Erfolg gegen Oliver Pocher vor Gericht. Auf Instagram postete die 28-Jährige ein Foto mit endlos langem Text, indem sie erklärte: "irgendwann kommt die Wahrheit raus! Und heute ist dieser Tag. Ich musste mir die letzten Wochen so viele Vorwürfe anhören, Unterstellungen ertragen - und ja, es hat mir oft die Nerven geraubt. - FAKE, BETRÜGERIN, MISSTSTÜCK und PEINLICH sind nur eine kleine Auswahl an den Wörtern, die ich beinahe täglich lesen musste". 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

GLÜCKLICH ❤️ „irgendwann kommt die Wahrheit raus!“ ...und heute ist dieser Tag. Ich musste mir die letzten Wochen so viele Vorwürfe anhören, Unterstellungen ertragen - und ja, es hat mir oft die Nerven geraubt. - FAKE, BETRÜGERIN, MISSTSTÜCK und PEINLICH sind nur eine kleine Auswahl an den Wörtern, die ich beinahe täglich lesen musste. Sowas tut weh, weil man selbst weiß, dass das nicht stimmt was einem vorgeworfen wird & man immer ehrlich zu der Community war. Jedoch kommt man nur schwer gegen einen bekannten Comedian an, der eine Hetzjagd auf einen macht. 🤷🏼‍♀️ Doch heute darf ich es nochmal offiziell sagen: ich habe nichts gekauft - niemals!! Keine Follower, keine Kommentare oder Herzchen! Ich habe dazu eine eidesstattliche Versicherung unterschrieben & mein Anwalt / Management hat sich um den Rest gekümmert und unter anderem den schriftlichen Beweis bei der benannten Bank eingeholt, wo ich angeblich eine Kreditkarte haben soll. -> wurde nie eine beantragt. Es Existiert dort keine auf meinen Namen! 👍 Danke hier nochmal an meinen Anwalt Stephan Mathè für die Beratung ❤️ Noch nie musste ich bisher einen Anwalt einschalten, aber die Lüge nahm ein Ausmaß an, womit ich niemals gerechnet habe. Ich stehe zu meinen Fehlern, Fehler die ich WIRKLICH gemacht habe - aber dieses gehört nicht dazu! ❤️ ich wünsch euch n schönen Tag meine Lieben ... es tut gut zu wissen, dass viele von euch mir geglaubt haben & hinter mir standen ❤️ DANKE 🙏

Ein Beitrag geteilt von Anne Wünsche (@anne_wuensche) am

Doch jetzt ist es endlich vorbei. Super stolz verkündete die 28-Jährige: "heute darf ich es nochmal offiziell sagen: Ich habe nichts gekauft - niemals!! Keine Follower, keine Kommentare oder Herzchen! Ich habe dazu eine eidesstattliche Versicherung unterschrieben". Das hat Anne Wünsche ganz allein ihrem Anwalt zu verdanken, der sich in dieser schweren Zeit ausführlich um sie gekümmert hat. Auf Instagram bedankte die Ex-Schauspielerin sich bei ihm: "Danke hier nochmal an meinen Anwalt Stephan Mathè für die Beratung".

In der neuesten Folge von „Oliver Pocher - gefährlich ehrlich“ beleidigt der RTL-Comedian nicht nur Michael Wendler und Laura Müller.

Quelle: nordbuzz.de 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare