Viele Instagram-Profile gesperrt

Oliver und Amira Pocher (RTL) bekommen Ekel-Post - Kampf gegen Pädophile 

Amira und Oliver Pocher (RTL) haben sich dem Kampf gegen Kindermissbrauch verschieben. Nun bekam das Krawall-Duo eine E-Mail von einem Pädophilen.

  • Amira und Oliver Pocher haben sich dem Kampf gegen Kindesmissbrauch verschrieben
  • Nun bekam das Krawall-Duo Ekel-Post von einem Pädophilen
  • In ihrem Podcast „Die Pochers hier!" sprachen sie über die verstörenden Zeilen

Hannover - Das Krawall-Duo Amira und Oliver Pocher hat sich dem Kampf gegen Kindesmissbrauch verschrieben. Gemeinsam mit der Polizei gelang ihnen in den vergangenen Wochen ein echter Durchbruch: Mehr als 15.000 Instagram-Accounts mit missbräuchlichem Material sind gesperrt worden. Doch der Erfolg hat auch seine Schattenseiten. So bekamen Amira und Oli nun Ekel-Post von einem Pädophilen und sprachen in ihrem Podcast „Die Pochers hier!“ über die verstörenden Zeilen. Kurz vorher verriet Oliver Pocher noch, welches spezielle Verhalten in an seiner Amira stört.

Geboren:18. Februar 1978 (Alter 42 Jahre), Hannover
Größe:1,70 Meter
Ehepartnerinnen:Amira Pocher (verh. 2019), Alessandra Meyer-Wölden (verh. 2010-2014)
Kinder:Nayla Alessandra Pocher, Elian Pocher, Emanuel Pocher
Filme:Vollidiot, Hanni & Nanni, Unter Deutschen Betten

Oliver Pocher (RTL) und Ehefrau Amira im Kampf gegen Kindesmissbrauch und Pädophile

Amira und Oliver Pocher haben in der Corona-Krise ein neues Hobby für sich entdeckt: Influencer-Bashing. Egal, ob auf Instagram oder in ihrer Late-Night-Show „Pocher - gefährlich ehrlich“ auf RTL - kaum ein Promi war vor dem dynamischen Duo sicher. Besonders Stars und Sternchen, die ihre süßen Kids auf Instagram zur Schau stellen oder gar ein eigenes Profil für den Nachwuchs angelegt haben, standen auf der Abschussliste der Pochers.

Gemeinsam mit dem LKA Nordrhein-Westfalen ging das Krawall-Duo gegen Pädophile und Kinderschänder vor, mit Erfolg. Denn in den letzten Wochen konnten bereits zahlreiche Profile mit missbräuchlichem Material gesperrt werden - ein echter Etappensieg für die stolzen Eltern.

Oliver Pocher (RTL) bekommt per Mail Ekel-Post von Pädophilem

Der Erfolg hat aber auch seine Schattenseiten. Erst kürzlich wurde Amira Pocher ein Kindesmissbrauchs-Video zugespielt, mit der Bitte, dieses bei den Behörden zu melden. Ein Video, das so grauenvoll war, dass Amira die schlimmste Nacht ihres Lebens erlebte - inklusive Nervenzusammenbruch. Doch es kam noch schlimmer: Oliver Pocher erhielt per E-Mail Ekel-Post von einem Pädophilen, in der er um Verständnis für seine Neigung bat, denn Pädophile hätten „leider einen ziemlich schlechten Ruf.“ In ihrem gemeinsamen Podcast „Die Pochers hier!“ auf AUDIO NOW sprachen Amira und Oli über die verstörenden Zeilen.

Der Absender „anonymer Kinderfreund“ gab zu verstehen, dass er für seine Neigung eben nichts könnte. Er würde sich lieber Kinderfotos von Promis angucken, die Kids lieben und schätzen, anstelle der Bilder von Laura Müller in Männerzeitschriften, denn die Liebste vom Wendler sei eben aufgrund ihres hohen Alters „eine alte Frau“ und einfach nicht erregend genug. Doch wer dachte, mit diesen Zeilen würde die Ekel-Post des Pädophilen enden, wurde bitter enttäuscht. „Die Tatsache, dass jene Eltern uns weiterhin mit Fotos ihrer Kinder beglücken, zeigt doch eindeutig, dass wir ihren Segen haben“, erklärte der Absender offensichtlich aus voller Überzeugung heraus.

Oliver Pocher (RTL) und Ehefrau appellieren an die Vernunft der Promi-Eltern

Amira und Oliver Pocher nahmen den Brief erneut zum Anlass, um an die Vernunft vieler Eltern zu appellieren, denn in einem Darknet-Forum seien bereits viele Instagram-Profile von Promi-Kids aufgetaucht, wie die von Sarah Harrison, Janni und Peer Kusmagk, Anne Wünsche und Nina Bott, die in Kategorien von den Pädophilen bewertet werden: „Sind euch die Likes, das Geld und die Werbeverträge so wichtig? Ihr verkauft die Würde und die Privatsphäre eurer Kinder.“

Amira und Oliver Pocher kämpfen gegen Kindesmissbrauch. Nun bekamen sie eine E-Mail von einem Pädophilen. (Montage)

Eines ist sicher: Das Promi-Paar Amira und Oliver Pocher aus Hannover wird im Kampf gegen Kindesmissbrauch weitermachen. Denn dem Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“ zufolge betrifft die pädophile Erregbarkeit überwiegend das männliche Geschlecht. Aktuellen Zahlen nach wird die Häufigkeit auf rund ein Prozent der erwachsenen männlichen Bevölkerung geschätzt - das sind in Deutschland etwa 250.000 bis 300.000 Männer.

Quelle: nordbuzz.de

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare