Margarita Broich

„Nudeln, Kanal, wolkenloser Himmel“: „Tatort“-Star hat in Venedig heimlich geheiratet

Schauspielerin und „Tatort“-Star Margarita Broich hat heimlich geheiratet - in Venedig. „Es ist meine erste Ehe und irgendwie auch sehr schön und lustig, etwas mit 60 zu tun, was man eigentlich mit 30 macht“, sagt sie.
+
Schauspielerin und „Tatort“-Star Margarita Broich hat heimlich geheiratet - in Venedig. „Es ist meine erste Ehe und irgendwie auch sehr schön und lustig, etwas mit 60 zu tun, was man eigentlich mit 30 macht“, sagt sie.

2018 hatte sich „Tatort“-Star Margarita Broich nach 25 Jahren von Kollege Martin Wuttke getrennt. Jetzt verriet sie in einem Interview, dass sie bereits im September heimlich ihre neue Liebe geheiratet hat. Danach gingen die beiden auf große Asien-Tour.

Heimliche Hochzeit: „Es ist meine erste Ehe und irgendwie auch schön und lustig, etwas mit 60 zu tun, was man eigentlich mit 30 macht“, sagte Schauspielerin Margarita Broich dem „Bunte“-Magazin. Der „Tatort“-Star, der über 25 Jahre mit Schauspielerkollege Martin Wuttke zusammengelebt und mit ihm zwei erwachsene Söhne hat, hat bereits im September 2019 den Rechtsanwalt Dr. Dirk Schmalenbach geheiratet - in Venedig.

Den Heiratsantrag habe ihr Mann gemacht, erzählte sie weiter. Der Hochzeitstag sei wie im Film gewesen: „Nudeln, Kanal, wolkenloser Himmel.“ Anschließend reisten die beiden sechs Wochen lang durch Thailand, Kambodscha, Laos und Vietnam. „So etwas habe ich mein Leben noch nicht gemacht. Als Backpacker mit dem Rucksack und fast jeden Morgen woanders aufgewacht.“ Die 59-jährige Schauspielerin und Fotografin folgte 2015 auf Nina Kunzendorf als „Tatort“-Kommissarin in Frankfurt, wo sie an der Seite von Hauptkommissar Paul Brix (Wolfram Koch) ermittelt.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare