Demokratischer Präsidentschaftskandidat

Nach Joe Bidens eindrucksvoller Rede auf Parteitag: Hollywood-Stars sind begeistert

Dem Demokraten Joe Biden wurde häufig vorgeworfen, er würde einen zu schläfrigen Wahlkampf führen. Mit einer Rede auf dem Parteitag sorgt er nun für Aufsehen - und bei den Filmstars für Begeisterung.
+
Dem Demokraten Joe Biden wurde häufig vorgeworfen, er würde einen zu schläfrigen Wahlkampf führen. Mit einer Rede auf dem Parteitag sorgt er nun für Aufsehen - und bei den Filmstars für Begeisterung.

Von wegen „Sleepy Joe“: Mit seiner kämpferischen Rede auf dem Parteitag der Demokraten ließ der US-amerikanische Präsidentschaftsanwärter Joe Biden aufhorchen. Die Filmstars sind auf Social Media voll des Lobes.

Der Spitzname „Sleepy Joe“ ist nicht gerade schmeichelhaft. Für einen ambitionierten Politiker, der das wohl mächtigste Amt der Welt anstrebt, erst recht nicht. So aber bezeichnet der amtierende republikanische Präsident Donald Trump spöttisch den demokratischen Herausforderer Joe Biden. Am Donnerstag hielt Biden dann eine bemerkenswerte Rede auf dem Parteitag der Demokraten, welche von den Medien als kraftvoll und entschlossen interpretiert wurde - und in der US-amerikanischen Entertainment-Branche für Begeisterung auf Twitter sorgte.

Der vermutlich prominenteste Befürworter des 77-Jährigen brachte die Twitter-Community mit einer Fotomontage samt Wortwitz zum Schmunzeln. Mark Hamill, seit seiner ikonischen Rolle als Luke Skywalker in der originalen „Star Wars“-Trilogie ein Stück Popkultur, zitierte einen Auszug der Rede. Er beschloss seinen Tweet mit einem Appell: „Am 3. November wählen, um die dunkle Seite zu besiegen.“ Nicht die einzige „Star Wars“-Referenz: Auf dem zugehörigen Foto ist Biden als weiser Jedi-Mentor Obi-Wan Kenobi zu sehen, betitelt mit „Joebi-Wan“.

Auffällig an den Social-Media-Reaktionen der Filmstars ist, dass viele die Abgrenzung des staatsmännischen Auftretens Bidens im Vergleich zum amtierenden US-Präsidenten würdigten. Auch Schauspielerin Jamie Lee Curtis - zuletzt in „Knives Out - Mord ist Familiensache“ zu sehen - war voll des Lobes für die gewählten Worte: „Die Rede seines Lebens. Die Rede unseres Lebens. Ein entscheidender Moment“, attestierte die 61-Jährige. „Eine Verschiebung hin zu Anstand, Ehre, Glauben, Stärke, Mitgefühl und wahrer Liebe“, ließ Curtis pathetisch auf Twitter verlauten.

Für Alyssa Milano gibt es nur einen Sieger

„Was für eine effektive und kraftvolle Rede von Joe Biden. Ich habe vergessen, wie Anstand, überzeugende und kompetente Führung aussehen. Ich kann den 3. November kaum erwarten“, zeigte sich Schauspielerin Mandy Moore tief beeindruckt vom Auftritt des 77-Jährigen. Alyssa Milano zeigte sich in einem Video derweil bereits siegesgewiss: „Drei Generationen sehen den nächsten Präsidenten der Vereinigten Staaten“ betitelte die Schauspielerin den Clip, in dem ihre gesamte Familie die Rede Bidens verfolgt.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare