Kritik an Umzug 

Meghan Markles Schwester mit schweren Vorwürfen gegen das Paar: „Unglaublich grausam“

Prinz Harry und Meghan Markle. 
+
Prinz Harry und Meghan Markle. 

Eigentlich wollen Meghan Markle und Prinz Harry nur in die USA umziehen. Doch dabei müssen sie sich einiges anhören lassen - nun auch von Meghans Halbschwester Samantha. 

  • Meghan Markle und Prinz Harry sind aktuell mit ihrem Umzug nach Los Angeles beschäftigt.
  • Nach einem Kommentar von US-Präsident Trump meldete sich nun auch Meghans Halbschwester ungefragt zu Wort.
  • Samantha Markle bezeichnete das Vorhaben ihrer Schwester unter anderem als „grausam“.

Los Angeles - Anfeindungen sind für Prinz Harry und Meghan Markle längst nichts Neues mehr. Mit ihrem Austritt* aus der royalen Familie brachten sie erneut einen Stein der Kritik ins Rollen, der nun einfach nicht mehr zu stoppen scheint. Immer wieder wettern Personen öffentlich gegen die Familie. Allen voran: Meghans Halbschwester Samantha Markle.

Meghan Markles Halbschwester mit harten Worten: Sie rechnet auch mit Prinz Harry ab

Aktuell sind die beiden eigentlich mit ihrem Umzug in Meghans ehemalige Heimatstadt Los Angeles beschäftigt, doch der scheint vielen gegen den Strich zu gehen. So machte vor kurzem erst US-Präsident Donald Trump deutlich, dass er sich nicht um deren Sicherheit in den USA kümmern würde. 

Doch nun gab es auch noch einen Seitenhieb von ihrer eigenen Halbschwester - die bereits in der Vergangenheit harte Worte gegen Meghan richtete. Doch wie die „Daily Mail“ berichtet, soll die 55-Jährige nun nicht nur gegen Meghan, sondern auch gegen Ehemann Prinz Harry* gewettert haben: „Sie können so viele Steine werfen wie sie wollen, aber die beiden sind die größten Heuchler“ soll sie demnach beim Radiosender „talkRadio“ gesagt haben.

Meghans Schwester: „Es ist so unglaublich grausam“

Grund für ihre harte Kritik ist der aktuelle Umzug der Familie hinsichtlich der aktuellen Zeiten. „Es herrscht eine erschütternde Pandemie. Der Gedanke, beide Familien im Stich zu lassen, ohne einen einzigen Anruf, ist schockierend.“ Dass Meghan* und Harry ihre Familien in einer derartigen Zeit zurücklassen würden, erinnere sie an das Kollosseum zu Zeiten der Römer: „Es ist so unglaublich grausam“, kommentierte sie die Aktion weiter. 

Meghan hat nicht selten mit Vorwürfen und ungefragten Meinungen aus den Reihen ihrer eigenen Familie zu kämpfen. So wetterte nicht nur ihre Halbschwester, sondern auch ihr eigener Vater bereits gegen sie und sagte sogar, dass er sich für seine Tochter „schäme“.  

Ob die Worte von Meghans Schwester der Auslöser waren oder etwas anderes weiß man nicht, aber dass Prinz Harry seine Familie in dieser schweren Zeit allein gelassen hat plagt ihn. Er fühlt sich hilflos und voller Schuld.

nz

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare